Eurogamer.de

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel DLC - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Wegweiser durch die Gemalte Welt mit Items, Abkürzungen und Bossen.

Endlich geht es weiter. Der erste DLC für Dark Souls 3, Ashes of Ariandel, erweitert die Spielwelt um ein winterliches Gebiet voller Nordkrieger und bissiger Wölfe. Ein sehr ungemütlicher Ort, aber was will man als ausgehungerter Abenteurer schon machen? Schneestürme rauben euch die Sicht, Felsnadeln brechen ab und halb im Schnee versunkene Mauerreste erzählen die Geschichte, wie dieser Ort einst unterging.

Für alle Fälle haben wir eine Komplettlösung geschnürt, die euch sicher durch alle Ecken des Spiels bringt, sämtliche Leuchtfeuer aufführt und auch die wertvollen Abkürzungen nicht außen vor lässt. Wir listen die Items auf und warnen euch rechtzeitig vor kniffligen Stellen. Braucht ihr dagegen Hilfe zum Hauptspiel, dann seid ihr mit unserer Dark-Souls-3-Lösung bestens beraten. Und jetzt viel Erfolg und vor allem Glück. Davon kann man in dieser Reihe nie genug haben.

Inhaltsverzeichnis: Komplettlösung Dark Souls 3: Ashes of Ariandel

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel - Gemalte Welt von Ariandel, Zweites Leuchtfeuer

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel - Schneefeld, Verstecktes Leuchtfeuer, Großer Wolf

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel - Hängebrücke, Herrin Friede, Krähendämonen-Siedlung

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel - Weg auf den Friedhof, Fliegendämonen, Abkürzungen

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel - Verschneiter Gebirgspass, Pyromant Donnel

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel - Boss: Schwester Friede

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel - Boss: Vater Ariandel und Schwarzflamme Friede

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel - Brücke einstürzen lassen, Weg zum Finale

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel - Boss: Meister-Grabhüter und Grabhüter Großwolf

Allgemeine Hinweise und Tipps

Natürlich gilt auch bei Dark Souls 3, dass der DLC inhaltlich nichts dramatisch umkrempelt oder verändert. Es bleibt beim selben Spielgefühl mit seinen Verzweigungen, Abkürzungen und Tücken. Dennoch hier einige einleitende Worte, damit der Einstieg schneller und etwas reibungsloser über die Bühne geht.

Wie betrete ich die neuen Gebiete und starte den DLC?

Im Gegensatz zu Dark Souls 2 gibt euch Ashes of Ariandel nach dem Download und dem Spielstart keinerlei Hinweis, wie ihr die neuen Inhalte überhaupt zu Gesicht bekommt. Es erscheint weder eine Meldung, noch bekommt ihr ein Item ins Inventar. Was also tun? Für den neuen Content müsst ihr im Hauptspiel wenigstens bis zur Kathedrale des Abgrunds gekommen sein. Sucht hier das Leuchtfeuer in der Kapelle der Läuterung und sprecht mit den daneben knienden NPC. Dieser bietet euch den Zugang zur Gemalten Welt von Ariandel an und ihr müsst bloß noch akzeptieren. Das erste Leuchtfeuer dort ist nur wenige Meter entfernt und ihr könnt weiterhin warpen, wie man es gewohnt ist, um etwa am Feuerbandschrein leveln und die erbeuteten Seelen ausgeben zu können.

Mit welcher Stufe sollte man den DLC starten?

Das bleibt euch überlassen, aber bedenkt, dass die Inhalte tendenziell schwerer sind als im Hauptspiel. Für diese Lösung benutzte ich meinen New-Game-Plus-Charakter der Stufe 160 und es klappte eigentlich ganz gut, abgesehen von dem härteren der beiden neuen Bosse. Am Ende spricht nichts dagegen, wenn ihr es einfach versucht. Sollten die neuen Areale und Gegner zu schwer für euch sein, könnt ihr ja einfach woanders weitermachen und später wiederkommen.

Was für neue Gegner gibt es?

Gar nicht mal so viele. Im Grunde Wölfe, Nordkrieger (die sogenannten Anhänger), mutierte Fliegen, Raben- und Baumdämonen, die aussehen wie Frauen und nach euch greifen. Ein bisschen wenig vielleicht, je nach Sichtweise, aber es ist wichtig, die neuen Arten zu kennen. Die Fliegen etwa sind allein überhaupt kein Problem, aber in der Masse sehr schwierig. Sie setzen sich an eurem Kopf fest und verpassen euch schwere Blutungen. Besonders eine Stelle gegen Mitte des DLCs wird hier richtig knackig. Seid auch bei den Wölfen sehr vorsichtig: Allein wieder keine Hürde, aber wenn sie zu heulen beginnen, alarmieren sie ihre Artgenossen und bekommen Unterstützung von ihnen.

Was ist mit der neuen PvP-Arena?

Zugang zu dieser erhält man erst nach dem Sieg über den zweiten DLC-Boss. Das dabei freigeschaltete Item müsst ihr am Feuerbandschrein ins Leuchtfeuer werfen und verbrennen. Ab sofort habt ihr bei der Rast an diesem Hauptleuchtfeuer die Option "Untoten-Match beginnen". Entscheidet euch für eines von acht Matchformaten und wartet, bis die nötige Spieleranzahl beisammen ist. Wie beim Beschwören mithilfe des Specksteins könnt ihr auch hier ein Passwort für Freunde festlegen, damit nur beitritt, wer wirklich in der Gruppe erwünscht ist. Die einzige derzeit zur Verfügung stehende Arena ist der Ofen der Flamme und Siegesbelohnungen gibt es (noch?) nicht.

Gibt es neue Bosswaffen?

Ja, abermals erhaltet ihr nach einem Sieg die Seele des Bosses und könnt bei Ludleth am Feuerbandschrein wie gewohnt eine spezielle Waffe daraus fertigen lassen.

Erscheinen neue Händler?

amazon20

Nicht genug Drangleic in eurem Leben? Wenn ihr Dark Souls liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de)

Das Dark Souls 3 Design Works Art-Book

Ein einzigartiger Blick hinter die Kulissen der Entstehung dieser einmaligen Spielwelt.

Es gibt aber noch viel mehr zu Dark Souls, zum Beispiel:

Das Keep calm and Praise the Sun! - Gute DS-Laune im Sommer.

Der Dark Souls 3 Funko Pop Riesenkopf.

Nein. Generell ist Ashes of Ariandel ziemlich sparsam, was neue NPCs und die daran geknüpfte Lore angeht. Ihr trefft ein paar Leute, aber keiner davon hat euch etwas Nützliches zum Kauf anzubieten. Manche belohnen euch, wenn ihr bestimmte Dinge für sie erledigt. Allerdings könnt ihr im Spielverlauf weitere Asche finden, über die sich die Schreinmaid am Feuerbandschrein sehr freut. Damit erweitert sie wieder einmal ihr Angebot.

Alles über Nintendo Switch! Artikel, Test und News. Alles über Nintendo Switch!

Kann man wieder andere Spieler oder Phantome beschwören?

Na klar. Sollte euch ein Boss zu sehr zu schaffen machen (gut möglich, dass das eher früher als später passiert), dann benutzt eine Glut und schaut euch nach Rufzeichen um. Dort könnt ihr entweder NPCs oder andere Spieler beschwören, die euch beim Kampf oder beim Erkunden der Umgebung helfen. Ebenso gibt es neue Finstergeister, auf die ihr trefft, wenn ihr in Glutform durch die Gegend lauft.

Noch irgendwelche wichtigen Empfehlungen?

Wie immer: ruhig und methodisch vorgehen, nichts überstürzen. Rüstet eure Waffen so weit auf, wie es derzeit möglich ist. Zur Not findet ihr in der Gemalten Welt genug kleine und große Titanitscherben, um das auch nachträglich noch erledigen zu können. Der DLC ist in dieser Hinsicht recht vergebend und niemand muss sich übertrieben hart durchbeißen. Ihr findet im neuen Gebiet sogar Nachschub an Titanitschollen, um eure Lieblingswaffe auf +10 hieven zu können. Außerdem solltet ihr vorher so viele Estus-Flakons sammeln, wie ihr findet, und diese möglichst weit aufrüsten (siehe Fundorte der Estus-Scherben und Fundorte der Untoten-Knochensplitter). Es wird ja nicht gerade einfacher dort, wohin ihr auf dem Weg seid.

Anzeige

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!