Eurogamer.de

The Last Guardian: Trico schwimmen beibringen, Aufzüge, böses Trico

The Last Guardian - Komplettlösung: So bringt ihr Trico Schwimmen bei und findet ihn wieder, nachdem ihr getrennt wurdet.

Über dem Wasserfall geht ihr ins Innere, holt aus der rechten Ecke das Fass. Klettert dann auf Tricos Kopf und springt zusammen mit ihm durch das Loch rechts in der Wand in den Nebenraum. Springt in den Pool Wasser. Taucht vor dem linken Gitter an der Wand hinunter und ihr findet unterhalb einen Durchgang, durch den ihr auf die andere Seite des Gitters gelangt. Die Leiter hinauf und den Hebel gezogen. Durch das nun offene Tor schwimmt ihr in die Halle zurück, ruft Trico ins Wasser und klettert dann auf ihn rauf. Weist nun auf die Tür und Trico wird auf einen Tauchgang durch den tiefer gelegenen Tunnel gehen.

Auf der anderen Seite lasst ihr euch von Trico bei dem Efeu-gesäumten Torbogen absetzen, wo ihr ein Fass für Trico findet. Nun taucht ihr in der großen Halle wieder sehr tief unter dem Gitter hindurch. Auf der anderen Seite kommt ihr nicht aus dem Wasser. Der Trick hier ist, zu warten, dass Trico aus dem Wasser steigt, und ihm dann zu befehlen, von dem Felsen wieder hineinzuspringen. Die dabei entstehende Welle spült euch zum nächsten Schalter hinauf.

Zurück zum The Last Guardian - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Weiter mit The Last Guardian - Aus dem Aufzugkäfig entkommen, Trico füttern, zweiter blauer Käfig

Ist das Tor geöffnet, taucht ihr auch unter diesem auf Tricos Rücken hindurch, indem ihr auf das Tor zeigt. Allerdings ist der Tauchgang für den Jungen zu lang und er wird bewusstlos.

Ihr wacht nun alleine auf, von Trico ist nichts zu sehen. Folgt nun dem Rinnsal in einen Raum mit einer kopflosen Rüstung in der Ecke. Stellt euch auf die rechte der pulsierenden Plattformen und wartet, dass der Lift zu euch runter kommt. Steigt hinein und er fährt mit euch nach oben. Hier balanciert ihr über das Geländer der eingestürzten breiten Treppe. Dann die intakte Treppe und den Efeu bis zur Kette hinauf. Dann übers Gebälk zum nächsten Efeu. Klettert bis zu Tricos Schwanz hinauf, vom Schwanz an den Efeu und balanciert über den umgestürzten Baum zur nächsten grünen Ranke.

Das Trico stellt sich als der Angreifer von früher heraus und versucht den Baum umzuwerfen. Klettert bis zum Seil nach oben und balanciert auf die andere Seite hinüber. Folgt dem Verlauf des Efeu bis ihr euch in eine Felsspalte fallen lassen könnt, kriecht durch das Loch im Stein und auf der anderen Seite wieder zum Efau hinaus und nach oben, ohne euch von dem Biest erwischen zu lassen.

Dann klettert ihr zwei Leitern hinunter. In dem folgenden Raum gibt es zwei Öffnungen, durch das das Trico seinen Kopf stecken kann. Klettert auf die Säule neben der ersten von diesen und wartet, bis das Biest seinen Schädel durchsteckt. Nutzt diesen dann als Plattform um auf die nächste Säule zu kommen. Das macht ihr noch ein weiteres Mal und springt im nächsten Raum an die Kette. Die klettert ihr hinauf und oben durch die einzige Öffnung. Im nächsten Raum den zweiten Durchgang links. Dort steigt ihr in einen Aufzug.

Trico reißt diesen jedoch in die Tiefe und beginnt, auf ihn einzuschlagen. Nach einer Weile wird er aber von etwas gerufen und macht sich aus dem Staub.

Anzeige

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!