Eurogamer.de

Kein Season Pass für Mass Effect: Andromeda

Preload-Zeiten enthüllt.

Anders als Mass Effect 3 wird Andromeda keinen Season Pass bieten. Dies gab BioWare-Boss Aaryn Flynn zu verstehen. Gleichzeitig dürfen wir damit rechnen, dass schon bald über die Pläne für digitale Erweiterung des Spiels gesprochen wird.

Flynn wurde auf Twitter gefragt, ob es für das Spiel einen Season Pass geben werde und verneinte.

Als die Leser dann weiter nachbohrten, um zu hören, ob der DLC kostenlos sei, sich nur über den Mehrspielermodus erstrecke und ob es auch Kampagnen-DLC geben werde, verwies Flynn darauf, dass man über diese Dinge "später" sprechen werde. Der Smiley dahinter lässt vermuten, dass das in nicht allzu ferner Zukunft passiert.

Hoffen wir, dass nicht wieder der beste Charakter hinter einer Paywall versteckt wird, wie seinerzeit der Protheaner im Aus-der-Asche-DLC von Mass Effect 3. Der grundlegende Ansatz, auf einen Season Pass zu verzichten, stimmt schon mal optimistisch.

Unterdessen verriet Produzent Michael Gamble, ebenfalls via Twitter, dass EA-Access- und Origin-Access-Mitglieder früher auf den Titel losgelassen würden. Vielleicht verspricht sich das Studio von ständigen Abonnenten seiner Services mehr als von Season-Pass-Einmalkäufern?

Wir werden es sehen, spätestens wenn Mass Effect: Andromeda am 23. März in Europa für PC, PS4 und Xbox One erscheint.

Anzeige

Kommentare (17)

Account anlegen

oder