Eurogamer.de

Zelda: Breath of the Wild - Akkala - Verdächtiger Verkäufer, Zeitvertreib für Neureiche, Das kleine Kuchenmonster, Kleine große Wünsche

Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung: Auch im Nordosten der Spielwelt, in Akkala, kann Link einige Nebenaufgaben erbeuten.

Verdächtiger Verkäufer

Ort: Am Stall von Ost-Akkala, direkt neben dem Kah-Tosa-Schrein, dort trefft ihr Holm. Es ist der äußerste Nordosten der Spielwelt, südlich vom Irrgarten im Meer von Akkala.

Aufgabe: Holm sorgt sich um eine verdächtig aussehende Person namens Kilton. Diese Person zieht mit ihrem seltsamen "Monsterladen" durch das Land und verkauft Waren. Holm möchte wissen, wie der Kerl aussieht, sollte Link eines Tages seinen Weg kreuzen.

073

Falls das noch nicht geschehen ist: Kilton befindet sich im Totenkopf-Teich im Norden von Akkala. Schaut auf eurer Karte also nördlich und ihr entdeckt an der Grenze nach Eldin ein Stück Wasser, das geformt ist wie eine Totenschädel. Das rechte Auge ist ein Felsen, auf dem ihr den Zuna-Kai-Schrein entdeckt. Kilton hat seinen Laden im linken Auge aufgeschlagen, aber nur, wenn ihr nachts hier seid.

074

Kommt also nach 21 Uhr wieder und ihr seht einen sehr skurrilen Verkaufsstand. Sobald ihr das erste Mal hier seid, macht direkt ein Foto von dem Händler, noch bevor ihr mit ihm sprecht. Er verschwindet sonst nach dem Dialog (taucht aber unter der Brücke nach Taburasa wieder auf). Mit einem vorzeigbaren Schnappschuss geht es zurück zu Holm beim Stall von Ost-Akkala.

Belohnung: 100 Rubine

Nicht genug Zelda? Wenn ihr Zelda liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de):

Gönnt euch mit diesem Import-Amiibo "Prinzessin Zelda" etwas Besonderes.

Zeitvertreib für Neureiche

Ort: Taburasa, nachdem ihr das Örtchen im Rahmen der Nebenaufgabe "Auf Expansionskurs" aufgebaut habt. Es befindet sich auf einer Felsinsel im Akkala-See, östlich vom Akkala-Turm und im Osten der kompletten Spielwelt. Nachdem die entsprechende Aufgabe aus dem Tagebuch verschwunden ist, trefft ihr Hagi in Taburasa.

075

Ziemlich überheblicher Kerl, aber es lohnt sich, ihn zu amüsieren.

Aufgabe: Er ist ein arroganter, herablassender Kerl, der Link gleich mal 100 Rubine für Kleidung zusteckt. Natürlich nicht einfach so, sondern als Vorschuss für die vor Link liegende Aufgabe. Im Tarrin-Sumpf westlich des Dorfes gebe es Wächter. Zwei Stück, um genau zu sein, und Hagi will sie beide erledigt sehen.

Das Sumpfstück könnt ihr von hier aus sehen. Macht es euch nicht schwerer als nötig. Das heißt zum einen, nichts in der Nacht hierher zu kommen, weil zu der Zeit neben den eigentlichen Wächtern auch Moblin-Skelette munter werden. Zum anderen gibt es hier grundlegende Tipps zum Kampf gegen verschiedene Arten von Wächtern.

076

Knöpft euch erst den linken Wächter vor und besiegt ihn, ohne den anderen zu alarmieren. Nehmt eine Menge Pfeile mit, denn Treffer ins blaue Auge bringen Wächter kurz aus der Fassung. Mit einem Angriffstrank und einer dicken Waffe macht man sogar so viel Schaden, dass man den Wächter praktisch umwerfen und dann auf ihn einprügeln kann. Antike Waffen und antike Pfeile helfen wie immer (zu erstehen im Akkala-Institut).

Sind beide Wächter aus der Welt, sammelt ihr ihre Teile von Achsen bis Zahnräder auf und könnt auch die anderen Wächter im Umkreis, die seit Jahren hier schlummern, nach Einzelteilen absuchen. Es geht dann zurück nach Taburasa zu Hagi.

Belohnung: 20 Rubine

Nicht genug Zelda? Wenn ihr Zelda liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de):

Zelda: Breath of the Wild Erweitertungs-Pass

Das kleine Kuchenmonster

Ort: In Taburasa, nachdem die Nebenaufgabe "Auf Expansionskurs" abgeschlossen ist. Geht nach Taburasa und nach 22 Uhr nachts zum südlichen Haus.

077

Hier kann man den Eltern des Nachts zuhören.

Aufgabe: Tagsüber sitzt Ruli, die Frau von Hagis, drinnen und sagt noch, dass sie in der Nacht mit ihrem Mann über die Tochter sprechen muss. Gegen 21 Uhr steht sie auf und bringt sich neben dem offenen Fenster in Position. Auch Hagis setzt sich in Bewegung und läuft nach Hause. Verlasst das Gebäude und marschiert zur Hinterseite.

Hier könnt ihr das Paar durch das offenstehende Fenster belauschen und erfahrt vom Kummer mit ihrer Tochter Hannie. Offenbar isst das Mädchen nur Kuchen und die Mutter sucht nach einem heilenden Gebäck, zur Not, indem sie ihre eigene Seele an ein Monster verkaufen will.

078

Gemeint ist der Händler Kilton aus der Nebenaufgabe "Verdächtiger Verkäufer" (siehe oben). Habt ihr Kilton das erste Mal am Totenkopf-Teich getroffen, tourt er mit Sack und Pack durch Hyrule. Er taucht dann in der Nacht in verschiedenen Siedlungen auf, unter anderem in Kakariko am Federsee hinter Impas Anwesen oder sogar hier in Tabarusa, wo er unterhalb der Felsbrücke hockt.

intern_switch_sd

Nicht genug Platz? Diese SD-Karten ändern das schnell:

Nintendo Switch: Die besten microSD-Karten

Ihr müsst zuerst genug Monni sammeln, was der Währung im Laden entspricht. Sie ist nur bei Kilton gültig, nirgendwo anders. Im Handelsfenster seht ihr dann, welche Monterzutaten der kleine Kerl ankauft: alles von Bokblin-Hörnern bis zu Schleim und Echsalfos-Schwänzen. Zwei Bokblin-Hauer reichen schon, um 10 Monni zu verdienen.

079

Mit den richtigen Zutaten entsteht der Monsterkuchen.

Diese könnt ihr wiederum sofort reinvestieren, und zwar im Austausch gegen Monster-Essenz. War es nicht das, worauf es Ruli abgesehen hatte? Genau darauf. Nun muss daraus noch Kuchen werden.

Einen Monsterkuchen erhaltet ihr, wenn ihr die Essenz und dazu Ziegenbutter, Tabanta-Weizen sowie Rohrzucker in einen Topf werft und umrührt. Alle Zutaten kann man notfalls im Laden der Orni für jeweils 20 Rubine kaufen.

Sucht euch dann eine geeignete Kochstelle und bereitet den Monsterkuchen zu. Damit im Gepäck geht es zu Ruli in Taburasa, die sich riesig freut, dass jemand ihre Gebete erhört hat. Quasi.

Die Kleine wird von dem Konsum wieder putzmunter und tollt aus der Vordertür in den Garten, die Mutter hinterher. Sprecht abschließend noch einmal mit der sichtlich erleichterten Frau.

Belohnung: 300 Rubine

Nicht genug Zelda? Wenn ihr Zelda liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de):

Amiibos! Jeder liebt Amiibos! Hier: Link auf seinem Pferd!

Kleine, große Wünsche

Ort: Stall von Süd-Akkala. Dieser liegt nur wenige Meter nordwestlich vom Akkala-Turm und genau neben dem Jizu-Kafui-Schrein (siehe Weltkarte mit allen Türmen für bessere Orientierung). Sprecht hier mit Jana.

080

Aufgabe: Gebt ihr etwas Rüstgras ab (wenn ihr keines habt, geht in den Tarrin-Sumpf in der Nähe von Tabarusa oder pflückt es an den Klippen östlich des Stalls, nur wenige Meter entfernt von hier). Sagt ihr dann, dass ihr ein Wanderer seid, und Jana erzählt, ihre kleine Schwester Glima sei total vernarrt in Insekten. Sprecht mit der Kleinen. Sie tobt tagsüber ebenfalls in der Nähe des Stalls herum.

Ihr "Geheimnis" ist, dass ihre große Schwester Libellen hasst. Womit die erste Besorgung schon feststeht: eine Libelle. Beziehungsweise mehrere Libellen hintereinander. Ihr sollt eine Glutlibelle, Frostlibelle und Zitterlibelle finden.

081

Libellen fangen ist unheimlich schwer. Geht lieber zum Terri-Händler an den angegebenen Ställen.

Glutlibelle fangen: Kann man beim Terri-Händler am Stall des Schneelands für zehn Rubine kaufen (Region Tabanta/Hebra im Nordwesten der Spielwelt). Oder beim Stall der Schlucht im Gerudo-Tal, ebenfalls beim dortigen Terri-Händler ober beim wandernden Händler Maupin.

Frostlibelle fangen: Kann man bei dem Terri-Händler in der Wüstenoase für ein paar Rubine kaufen. Ansonsten seht euch an kälteren Orten um, etwas im Hyrule-Gebirge oder Tabanta-Grenzland im äußersten Westen (am kürzesten per Teleport zu den Orni).

Zitterlibelle fangen: Kann man beim Terri-Händler am Stall am Fluss für zehn Rubine erwerben (Region Ebene von Hyrule, im Südosten des Gebietes).

Weiter mit: Nebenaufgaben Phirone und Turm des Sees

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung

Habt ihr ein Exemplar jeder Libellenart gefunden, geht es zurück zu Jana und im Anschluss zu Glima. Händigt ihr die Sammlung an Insekten aus und seht, wie fröhlich sie ist. Damit habt ihr diesen Nebenauftrag beendet, nachdem ihr noch einmal mit Jana gesprochen habt.

Belohnung: 100 Rubine

Anzeige

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!