Eurogamer.de

Bandai Namco kündigt Code Vein an

Das Action-RPG soll 2018 erscheinen.

Bandai Namco hat mit Code Vein ein neues Action-Rollenspiel angekündigt.

1

Es soll 2018 erscheinen und es geht darum, mehr über die Vergangenheit herauszufinden.

"Nach einer katastrophalen geologischen Anomalie ist die Welt, wie wir sie kennen, in sich zusammengestürzt. Riesige Wolkenkratzer, einst ein Symbol des Wohlstands, sind nur noch ein Grabstein der Menschheit, durchbohrt von den Dornen des Urteils. Im Zentrum der Zerstörung versteckt sich eine geheime Gesellschaft von Ausgestoßenen namens 'Vein'", heißt es.

Dort kämpfen die Einwohner ums Überleben, wozu sie wiederum mächtige Fähigkeiten nutzen, die sie im Austausch gegen immerwährenden Blutdurst und den Verlust ihrer Erinnerungen erhalten haben. Wer sich dem Blutdurst gänzlich hingibt, riskiert allerdings, zu einem Verlorenen zu werden und somit zu einem Ghul, die es auf die Reste der Menschheit abgesehen haben.

Ihr spielt in Code Vein einen Wiedergänger, der in der Welt nach verlorenen Erinnerungen und dadurch nach einem Ausweg aus der verrückt gewordenen Welt sucht. Dort warten natürlich allerlei Gegner und Bosse auf euch.

"Wiedergänger haben außerdem Zugang zu Blutschleiern - Apparaturen, die den Gegnern Blut entziehen können, um sie selbst zu stärken. Mit Hilfe dieser verbesserten Fähigkeiten, die als Gaben bekannt sind, kann der Spieler seine Gestalt verändern und somit seine Stärke erhöhen, Gegner schwächen oder neue Waffenfunktionen mit überwältigend starken Angriffen heraufzubeschwören. Durch die Ausnutzung des Waffenarsenals im Zusammenspiel mit den Gaben jedes Charakters kann sich der Spieler an eine Reihe von Kampfsituationen anpassen und somit eine eigene Strategie entwickeln, die zu seinem Spielstil passt."

Anzeige

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!