Eurogamer.de

E3 2017: Die Top 5 Couch-Koop-Spiele der Messe

Zusammen spielt man weniger allein.

Auch die Spiele dieser Messe waren mal wieder connected, "live", immer "on" und natürlich "Services", die sich über Jahre halten sollen. Aber es gab auch wieder die eine oder andere Perle, in der sich alles um Koop dreht, bei dem man direkt nebeneinander auf der Couch hockt.

Und um die soll es hier gehen, denn wir wollen das unmittelbar soziale Miteinander ein wenig in den Fokus rücken. Hier also die interessantesten fünf. Damit sie aber nicht vollkommen unter den Tisch fallen, der Vollständigkeit halber noch ein paar der viel versprechendsten Koop-Titel, die nur online funktionieren. Auch da waren in diesem Jahr eine Menge Perlen dabei: State of Decay 2 dürfte zum Beispiel kooperatives Zombie-Survival im nächsten Jahr charakterstark, mit viel Live-Sim-Charme und erfrischend arcadigen Kampfmechanismen perfektionieren. Anthem nimmt Anlauf, um Destiny in seiner eigenen Disziplin zu übertrumpfen (und ich weiß, der Übergang von Koop zu PvE ist fließend) und kooperativ durch die wilden Lande zu ziehen, war schon in Far Cry 4 eines der Highlights, dürfte also auch im fünften Teil wieder ein Kracher werden.

Falls ihr eure Koop-Hoffnungen dieses Jahr an andere Titel hängt, für Gegenvorschläge sind wir immer dankbar. Nun aber ohne weitere Umschweife zu unseren Couch-Koop-Favoriten der Messe.

A Way Out - Reveal-Trailer

A Way Out
Entwickler: Hazelight
Plattform: PS4, Xbox One, PC
Erscheint: Anfang 2018

Ich gebe zu, dass wir diese Kategorie wegen dieses Spiels überhaupt erst angelegt haben. Insofern haben wir hier wohl den Gewinner dieser nicht wirklich sortierten Auswahl. Warum? Nun, ein reines Couch-Koop-Spiel von den Machern des herzzerreißenden Brothers: A Tale of Two Sons muss auf dieser Liste einfach ganz oben landen. Zwei Knastvögel brechen zusammen aus einem Gefängnis aus. Jeder hat eigene Gründe dafür, sich mit seinem ungleichen Partner gleichberechtigt den Bildschirm zu teilen. Die Aufgabenteilung übernehmen die Spieler selbst, was wohl der interessanteste Aspekt des Titels sein dürfte.

A Way Out ist vor allem deshalb so spannend, weil Story-getriebene Spiele sich regelmäßig schwer tun, den Koop-Aspekt nicht nur im Rahmen des Gameplays ("einfach mehr Gegner rein!"), sondern auch im Rahmen der Fiktion zu rechtfertigen. Dieses hier strickt sein gesamtes Konzept um die Idee herum, dass zwei unterschiedliche Charaktere in den Schauplätzen zugegen sind und jeder ohne den anderen nicht weiterkommt. Spannend - und wenn man Brothers gespielt hat, fragt man sich schon jetzt, wie Hazelight einem diesmal das Herz brechen wird.

Hidden Agenda
Entwickler: Supermassive Games
Plattform: PS4
Erscheint: noch dieses Jahr

Hidden Agenda ist ein cleveres Beispiel dafür, wie das Spielverhalten der Gamer kommende Entwicklungen eines Studios beeinflussen kann. In diesem Fall beobachtete Supermassive Games, dass die Spieler von Until Dawn oft zu mehreren vor dem Titel saßen und wie in einem Horrorfilm den Fernseher anschrien, welche Entscheidung in einer Situation zu treffen sei. Diesen Prozess wollen Sony und die Designer von Hidden Agenda nun mit dem neuen PlayLink-Feature vollends demokratisieren. Per separater App stimmt man auf seinem Handy über die Entscheidungen der Spielfiguren während dieser Jagd auf einen Serienmörder ab.

Hidden Agenda - Trailer

Gleichzeitig bekommt jeder von ihnen wie in einem Gesellschaftsspiel eine geheime Aufgabe - daher der Titel -, auf die er durch Manipulation seiner Nebenleute hinarbeiten muss. Weil auch hier wieder jede Figur sterben können wird, dürfte die Angst ordentlich mitspielen. Interaktive Geschichten als Gemeinschaftserlebnis könnten die nächste Evolutionsstufe des Modells darstellen, das Quantic Dream und Telltale die vergangenen Jahre hindurch etablierten. Angesichts der Qualität von Until Dawn dürfen wir uns auf einen packenden Thriller zum Mitspielen einstellen, auch wenn klassische Spielanteile eher dünn gesät sein dürften.

Rocket League Switch
Entwickler: Psyonix
Plattform: Switch (PS4, Xbox One, PC bereits erhältlich)
Erscheint: Herbst 2017

Streng genommen kein Koop-Spiel, in dem Sinne, dass auf der anderen Seite in der Regel eben keine KI, sondern andere Spieler warten. Trotzdem geht es in kaum einem Spiel kooperativer zu als in Rocket League. Und wenn ein Spiel von dem "Überall mit hinnehmen" und der eingebauten Zwei-Spieler-Funktionalität der neuen Nintendo-Konsole profitiert, dann dieses hier. Gelingt Psyonix die technische Umsetzung - 60 FPS sind Pflicht, was das angeht, ist Psyonix aber offenbar voll auf Kurs - dürfte das hier die definitive Version des motivierenden Quatsch-Sports sein. Cross-Play mit PC und Xbox One stellt zudem sicher, dass es immer genug Wettbewerb gibt.

Die besten Headsets für PS4 Pro, Xbox One S und PC Der Einkaufsführer zum perfekten Sound Die besten Headsets für PS4 Pro, Xbox One S und PC

Rocket League Switch - Ankündigungs-Trailer

Rocket League dürfte rein mechanisch eines der besten Spiele sein, die jemals entwickelt wurden. Direkter und befriedigender aus den Systemen heraus geht es selten zu. Nie ist man vorgefertigten Animationsphasen unterworfen, auf diesen Spielfeldern herrscht allein die Physik und das, was man dank Raketenantrieb, Sprungfunktion und irrsinniger Motorenleistung damit machen kann. Dieses Spiel ist wie für die Switch gemacht. Oder anders herum. Mir egal, am Ende ist wichtig: Zu zweit auf derselben Couch, derselben Parkbank oder demselben Ast des Lieblingsbaumes findet man in wenigen Games mehr Spaß als in Rocket League.

Cuphead
Entwickler: Studio MDHR
Plattform: Xbox One, PC
Erscheint: 29. September

Cuphead hat sich seit seiner viel beachteten Ankündigung vor ein paar Jahren deutlich gewandelt, der unnachahmliche Look eines Dreißigerjahre-Zeichentrickfilms ist geblieben, der recht enge Fokus, sich als einziger Boss-Run-Modus zu präsentieren, ist allerdings einem vollumfänglichen Jump-and-Run gewichen. Und das lässt sich auch simultan auf derselben Sitzgelegenheit spielen. Sicher, spielerisch dürften die großen Überraschungen ausbleiben, aber bei diesem Titel kommt es eh eher auf Attitüde und Aussehen an.

Einen Hüpfer wie diesen hat die Welt noch nicht gesehen. Und es ist ja nicht so, als würde man heute noch alle naselang Zwei-Spieler-Plattformer bekommen. Insofern ist Cuphead in zweifacher Hinsicht ein Blast-from-the-Past. Einer, der an die frühen Jahre des Animationsfilms ebenso erinnert, wie an die goldene SNES-Zeit, als man die Nachmittage zusammen mit einem Schulfreund viel zu nah vorm Fernseher weglümmelte, bis alle der stets auf vier Welten verteilten 16 Level hinter einem lagen. Ich könnte mal wieder ein Projekt von der Sorte gebrauchen.

Cuphead - E3-2017-Trailer

Ashen
Entwickler: Aurora44
Plattform: Xbox One, PC
Erscheint: 30. April 2018

Ok, hier hab ich ein bisschen gemogelt, denn dass das hier Couch-Koop wird, ist alles andere als sicher, um nicht zu sagen, ausgeschlossen. Aber das hier ist mein Artikel und wer es hier sehr genau nimmt, den verweise ich einfach an Super Mario Odyssey, das für eine Vater/Mama/Kind-Kombo mit mindestens einem Controller-Legastheniker (wer auch immer das in dieser Gleichung ist) definitiv einer der Koop-Gewinner des Herbstes werden dürfte. Ich nehme trotzdem Ashen mit in meine Top 5, weil der Gedanke an eine Mischung aus Dark Souls und Journey einfach zu attraktiv ist, um im Rahmen eines Koop-Artikels nicht darüber zu sprechen.

Die besten TV in 2017 für PS4 Pro (4k, HDR, HD-TV) Das beste Bild mit Zukunft Die besten TV in 2017 für PS4 Pro (4k, HDR, HD-TV)

Ashen - Gameplay-Trailer E3 2017

Aurora44 klemmt sich wie schon thatgamecompany mit Journey hinter das Konzept des "passiven Multiplayer", man trifft also eher zufällig auf andere Reisende, ohne, dass man mit ihnen reden könnte, und knüpft dann Beziehungsbande oder eben nicht. Vertrauen soll eine große Rolle spielen, während zahllose Rätsel und Aufgaben das Mitwirken mehrerer Spieler verlangen. Eine Lobby oder ein Einladungs- und Party-System gibt es nicht. Wenn man eine gemeinsame Sitzung beendet, werden die Spieler ein für allemal getrennt. Die Figur eines Spielpartners wird aber als NPC in der Welt verewigt. Spannend - und toll aussehen tut's ebenfalls. Ich bin nicht sicher, was ich davon halten soll, wenn ein Indie-Spiel ein Dreivierteljahr im Voraus schon seinen Erscheinungstermin festlegt, aber das tut dem faszinierenden Koop-Entwurf von Ashen keinen Abbruch.

Das wäre es von meiner Seite aus. Auf welche Koop-Titel freut ihr euch? Geht ihr mit uns d'accord, kam hier etwas zu kurz oder seht ihr bei einem der genannten Titel mehr Probleme als Chancen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Anzeige

Kommentare (10)

Account anlegen

oder