Eurogamer.de

Pokémon Go - Bonbons, Sonderbonbons und Sternenstaub farmen, Entwicklungskosten Liste

Mit diesen Methoden farmt ihr schnell Sternenstaub und Bonbons.

Kein Pokemon-Spiel, ohne dass man sich diverse Ressourcen erspielen könnte, die zum Weiterentwickeln der kleinen Taschenmonster dienen. Pokemon Go unterteilt diese grundlegend in Bonbons und Sternenstaub. Beide Materialien sind vonnöten, wenn ihr eure kleinen Schätzchen mit einer Weiterentwicklung bedenken wollt. Spätestens wenn ihr euch in die Arena wagen und dort Fortschritte machen wollt, solltet ihr euch mit dem Thema eingehend auseinadersetzen.

Diese Seite dient euch als Gedankenstütze dazu, zeigt Methoden, wie ihr Bonbons und Sternenstaub anhäufen bzw. farmen könnt und wie das am schnellsten über die Bühne geht. Außerdem findet ihr Übersichten, welche Menge ihr braucht, um die Pokemon weiterzuentwickeln.

Pokémon Go - Sternenstaub schnell sammeln

Sternenstaub ist eine der wichtigsten Ressourcen im Spiel, denn ihr steigert damit den Level eurer Pokemon und damit auch direkt ihre Stärke. Zu Beginn des Spiels vernachlässigen das viele Spieler, einfach weil man für die ersten Schritte nicht so viel Sternenstaub braucht und trotzdem viel findet. Spätestens wenn man die Startregion hinter sich lässt und höher entwickelte Pokemon besitzt, die man aufleveln möchte.

Anders als bei den Bonbons, von denen es spezielle Ausfertigungen für jedes Pokemon gibt, ist Sternenstaub eine universelle Währung. Ihr könnt ihn benutzen, um jedes Pokemon zu leveln, egal welcher Spezies es angehört und woher es kommt.

1

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um in Pokémon Go an Sternenstaub zu kommen. Der schnellste und effektivste Weg ist, so viele Pokémon wie irgendmöglich zu fangen. Seid dabei nicht wählerisch, nehmt einfach alles, was euch über den Weg läuft. Für jedes aufgelesene Taschenmonster werden euch 100 Sternenstaub gutgeschrieben (plus drei Bonbons für das Pokémon).

Am besten sucht ihr euch dafür niedrigstufige Orte aus, an dennen ihr eine große Menge der schwächeren, häufig vorkommenden Pokémon wie Taubsi, Zubat, Rattfratz und dergleichen antrefft - sie sind am leichtesten und schnellsten zu fangen. Um das Ganze noch weiter zu beschleunigen, könnt ihr zu Gegenstände wie Lockmodule und Rauch greifen. Habt ihr eine gute Ecke gefunden, ist es kein großes Problem, ein Pokémon pro Minute zu fangen, was euch auf eine halbe Stunde gerechnet 3.000 Sternenstaub einbringt.

Seid ihr auf der Suche nach bestimmten Monstern, hilft euch die Seite Pokémon Go - Fundorte, Pokémon finden weiter.

Die Alternative zum Fangen ist das Ausbrüten von Eiern. Wie viel Staub ihr für ein geschlüpftes Pokémon bekommt, hängt von der benötigten Distanz ab. So werfen 10-km-Eier in der Regel rund 2.000, 5-km und 2-km-Eier entsprechend weniger Staub ab. Es lohnt sich also diese Extra-Kilometer zu laufen, nicht nur, um Staub zu kassieren, sondern auch an bessere Pokémon zu kommen und mehr Bonbons abzugreifen. Und solltet ihr auf diese Weise an Exemplare kommen, die ihr bereits habt, könnt ihr sie zu Professor Willow schicken. Dafür gibt's zwar keinen Sternenstaub, aber immerhin Bonbons.

Alles zu den Eiern und wie ihr sie möglichst schnell ausbrütet, erfahrt ihr auf der Seite Pokémon Go - Eier Liste 2 und 1 Generation (2km, 5km, 10km), Ei ausbrüten

Die letzte brauchbare Möglichkeit, um schnell an Sternenstaub zu kommen, ist die Einnahme und Verteidigung von Arenen. Hört sich zunächst recht leicht an, allerdings müsst ihr die Arena dafür fast einen ganzen Tag lang halten, denn nur alle 21 Stunden könnt ihr euch den Verteidigungsbonus von 500 Sternenstaub pro Arena auszahlen lassen. Befindet sich bei Ablauf des Timers keines eurer Pokémon in der Arena, gibt's natürlich nichts. Sofern eure Arena nicht im Nirwana liegt oder ihr sehr starke Pokémon zu Verteidigung habt, solltet ihr lieber eine der anderen beiden Methoden anwenden.

Falls nötig, gibt's hier Tipps zum Arena angreifen, einnehmen, erstellen und alles zu den Themen Kämpfe, Training und Prestige

Weitere Tipps und Tricks zu Pokémon Go:

Pokémon Go Tipps - große Übersicht

Pokémon Go - Alles über Raids: wie sie funktionieren, wie ihr sie findet, Level, Belohnungen und mehr

Pokemon Go: Arena-Update: Kämpfen, Motivationsanzeige, Belohnungen

Pokemon Go: Arena besetzen und einnehmen, Orden und Arena-Münzen freischalten

Pokemon Go: Motivation steigern und senken

Pokémon Go - Münzen in der Arena verdienen und kaufen

Pokémon Go - Map und Karten 2017 (Deutschland, Berlin und mehr), Raid-Map

Pokémon Go - Kostenlose Promo Codes, Woher man sie bekommt und wie man sie einlöst

Pokémon Go - Eier Liste (2km, 5km, 10km), Ei schnell ausbrüten

Pokémon Go - Buddy (Kumpel) Liste km und wechseln

Pokémon Go - Legendäre Pokémon bald als fangbare Raidbosse aus dunklen Raid-Eiern

Pokémon Go - Evoli Entwicklung beeinflussen: So wird es zu einem Blitza, Aquana oder Flamara

Pokémon Go Entwicklungssteine - Sonnenstein, Drachenhaut, King Stein, Up-Grade, Metallmantel

Pokémon Go - IV Rechner deutsch, WP Entwicklungsrechner, Liste stärkstes und bestes Pokémon Gen 2 und 1

Pokémon Go - Die besten und stärksten Attacken: Liste nach DPS (Gen 2 und 1)

Pokémon Go - Was sind WP oder Wettkampfpunkte, wie man die KP auffüllt und die WP berechnet

Pokémon Go - Bonbons, Sonderbonbons und Sternenstaub farmen, Entwicklungskosten Liste

Pokémon Go - Bonbons schnell sammeln

Die schrägsten Charaktere, mit denen ihr geredet haben müsst! Soziopathen, Killerdroiden, Sexbomben und Zwiebelritter. Die schrägsten Charaktere, mit denen ihr geredet haben müsst!

Bonbons sind gleich für zwei wichtige Aufgaben unerlässlich. Zum einen lassen sich damit eure Pokémon weiterentwickeln - also ihre Evolution vorantreiben. Zum anderen könnt ihr mit den Leckerli, zusammen mit Sternenstaub, eure Taschenmonster leveln - also ihre Stufe erhöhen. Angesichts dessen ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Bonbons (nebst Sternenstaub) zu den wichtigsten Ressourcen in Pokémon Go zählen.

Beachtet hierbei nur, dass sich die Bonbons grundlegend unterscheiden und es nicht immer die gleichen sind. Kurzum: Jede Pokemon-Grundform schreit nach eigenen Bonbons, die man für eine Weiterentwicklung einsetzen muss. Im Fall von Taubsi sind das zum Beispiel Taubsi-Bonbons, im Fall von Ratzfatz Ratzfatz-Bonbons. Ihr könnt nur die entsprechenden Pokemon damit füttern, die anderen nicht.

Kommen wir zur Frage, wie man am schnellsten an Bonbons herankommt. Leider kann man selbst bei der schnellsten Methode - dem einfangen von Pokémon - nicht wirklich von "schnell" sprechen, da es immer nur drei Bonbons entsprechend der Art, die ihr gerade gefangen habt, gibt. Ein Weiteres konnt ihr noch abräumen, wenn ihr das Pokémon dann zu Professor Willow schickt. Die Methode unterscheidet sich also nicht großartig vom Sternenstaub farmen, nur dass bei den Bonbons zu der ohnehin schon begrenzen Menge an Bonbons auch noch die Exklusivität für die Pokémonarten hinzu kommt.

Um das Ganze soweit wie möglich zu beschleunigen, solltet ihr speziell die Fundorte der Pokémon ansteuern, für die ihr Bonbons sammeln wollt. Wollt ihr beispielsweise aus einem Glumanda ein Glurak machen, dann klappert Wohngebiete ab und fangt jedes Glumanda ein, das ihr findet. Für jeden Fang bekommt ihr drei (+1) Glumanda-Bonbons, von denen ihr 25 nutzt, um es in ein Glutexo zu entwickeln, und dann braucht ihr noch mal 100 Glumanda-Bonbons, um dieses in ein Glurak zu verwandeln. Das sind eine Menge Glumanda, also fangt so viel es geht.

2

Seid ihr auf der Suche nach bestimmten Monstern, hilft euch die Seite Pokémon Go - Fundorte, Pokémon finden weiter.

Wie beim Sternenstaub ist auch beim Sammeln der Bonbons das Ausbrüten von Eiern die beste Alternative. Das ist sogar sehr lukrativ, es gibt nur einen Haken: Es lässt sich kaum sagen, was für Bonbons ihr bekommt, schließlich könnt ihr euch nicht immer aussuchen, was da ausschlüpft. Wie viel Bonbons ihr aus einem Ei bekommt, hängt - ihr ahnt es schon - von der benötigten Distanz zum Ausbrüten ab:

  • 2 km Eier = etwa 10 Bonbons
  • 5 km Eier = etwa 20 Bonbons
  • 10 km Eier = etwa 30 Bonbons

ACHTUNG!! Es gibt Seiten, die behaupten, dass sie euch Pokemünzen, Sternenstaub oder Bonbons schicken, wenn ihr euch einloggt und am besten noch "zur Sicherheit" eure Bankdaten dalasst. Macht das nicht! Es geht nur um Datenklau und Schlimmeres, keiner wird euch irgendwas für Pokémon Go schicken!

Sonderbonbons

Mit dem Update vom 20.06.2017 (Android: 0.67.1 iOS: 1.67.1) kamen Sonderbonbons ins Spiel. Ihr verdient sie als Belohnung für das Abschließen von Raids. Sie dienen dazu, den Bonbon-Bestand einer beliebigen Pokemon-Art um eine Einheit zu erhöhen. Anders als normale Bonbons sind sie universell einsetzbar. Ihr könnt also sowohl Taubsis als auch Ratzfatz' Vorrat um 1 erhöhen.

Pokémon Go - Wie viele Bonbons werden für welche Pokémon-Evolution benötigt?

Die schrägsten Charaktere, mit denen ihr geredet haben müsst! Soziopathen, Killerdroiden, Sexbomben und Zwiebelritter. Die schrägsten Charaktere, mit denen ihr geredet haben müsst!

Die derzeitgen Kosten für eine Weiterentwicklung betragen entweder 12, 25, 50, 100 oder in einem speziellen Fall 400 Bonbons. Alle Pokémon, die ihr in der nachfolgenden Liste nicht findet, können auch nicht mithilfe von Bonbons weiterentwickelt werden.

12 Bonbons 25 Bonbons 50 Bonbons 100 Bonbons 400 Bonbons
Raupy Dratini Sandan Dragonir Karpador
Hornliu Glumanda Digda Glutexo
Taubsi Nebulak Tragosso Alpollo
Kleinstein Rihorn Georok
Nidoran (weiblich) Pikachu Nidorina
Nidoran (männlich) Magnetilo Nidorino
Machollo Voltobal Maschock
Rattfratz Piepi Bisaknosp
Evoli Vulpix Duflor
Bisasam Fukano Ultrigaria
Myrapla Ponita Kadabra
Knofensa Amonitas Schillok
Abra Kabuto Quaputzi
Schiggy Rettan
Quapsel Zubat
Sleima
Smogon
Safcon
Kokuna
Paras
Bluzuk
Menki
Tauboga
Habitak
Pummeluff
Mauzi
Dodu
Owei
Traumato
Enton
Tentacha
Flegmon
Jurob
Muschas
Krabby
Seeper
Goldini
Sterndu
Anzeige

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!