Eurogamer.de

Pokémon Go - Ditto fangen: So findet ihr den Formwandler

Warum sich der Gestaltwandler nicht so ohne weiteres in einen Pokéball sperren lässt.

Egal, wie man Ditto und seinen eigenwilligen Fähigkeiten nun gegenübersteht: Der kleine Blob war schon immer eines der außergewöhnlichsten Taschenmonster - und daran ändert auch Pokémon Go nichts. Weil sich das kleine Kerlchen lange Zeit über außerordentlich rar machte, herrschte unter Fans sogar Uneinigkeit darüber, ob es das Pokémon überhaupt im Mobile-Hit gibt.

Eine Frage, auf die Entwickler Niantic erst Monate später eine Antwort gab: Im Zuge des November-Updates schaffte es das rosafarbene Wesen endgültig und hochoffiziell ins Spiel. Wer Ditto in Pokémon Go fangen wollte, konnte endlich loslegen. Zumindest theoretisch, denn obwohl dieses Vorhaben nun im Grunde möglich war, gestaltete es sich in der Praxis als überraschend knifflig. Warum und wie es euch trotzdem gelingt, das erfahrt ihr nachfolgend.

Das könnte dich auch interessieren

Pokémon Go - Legendäre Pokémon: So könnt ihr Mewtu und Co. fangen

Pokémon Go - Regionale Pokémon: Wie man Kangama, Tauros, Pantimos, Porenta, Skaraborn und Corasonn fangen kann

Pokémon Go - Gen 3 Pokémon: Alles über die 135 Monster und ihre Werte

Pokémon Go - Seltene und epische Pokémon finden (Gen 2 und 1)

Pokémon Go Map - Karten für Raids und Arenen (Deutschland, Berlin und mehr)

Pokémon Go - Fundorte und Biome der Pokémon (Gen 2 und 1)

Pokémon Go - Shiny-Pokémon: Shiny-Karpador und rotes Garados fangen, Wissenswertes über schillernde Pokémon

Pokémon Go: Icognito fangen und Medaillen freischalten

Pokémon Go - Ditto: Wo man es finden und fangen kann, besondere Fähigkeiten

Pokémon Go - Eier Liste (2km, 5km, 10km), Ei schnell ausbrüten

Pokémon Go: Kann man Ditto erkennen?

Anders als gewöhnliche Pokémon gibt sich Ditto nicht so einfach zu erkennen. Stattdessen tarnt es sich sowohl auf der Karte als auch auf dem Kampfbildschirm in Gestalt eines anderen Monsters. Es gibt sich erst zu erkennen, wenn ihr es gefangen habt:

Demnach habt ihr keine Chance, ein echtes Ditto bereits vorab als solches zu erkennen. Da es zudem nur äußerst selten auftaucht (die exakte Encounter-Rate von Ditto ist - wie so vieles in Pokémon Go - ein gutgehütetes Geheimnis), müsst ihr schlicht auf ein glückliches Händchen hoffen. Konkret: Es gibt keine Möglichkeit, das seltene Taschenmonster gezielt zu fangen. Euch bleibt also nichts anderes übrig, als so viele Pokémon wie möglich zu fangen und zu hoffen, dass sich eines davon schließlich als lilafarbener Blob zu erkennen gibt.

Ist euch dieses Kunststück erst einmal gelungen, wandert es wie jeder andere Artgenosse in euren Beutel. Dort könnt ihr es aufpeppeln oder auch in Arena-Kämpfen einsetzen.

Pokémon Go: Pokémon finden, fangen und ausbrüten - So füllt ihr euren Pokédex

Pokémon Go Tipps und Tricks - Der große Guide

Mit Ditto in der Arena kämpfen und was es sonst zu wissen gibt

  • Anders als die unabhängigen Shiny-Pokémon können verschiedene Spieler dasselbe Ditto fangen, sobald es in freier Wildbahn auftaucht. Auch das Anlocken mittels Lockmodul funktioniert prima.
1
  • Zwar gibt es, wie gesagt, keine genauen Zahlen zum Auftreten des Pokémon. Es hat jedoch den Anschein, als würde sich der Gestaltwandler häufig als besonders unscheinbares Pokémon wie Taubsi, Rattfratz oder Karpador tarnen. Das gilt ebenfalls für Gen-2-Pokémon der Johto-Region wie Hoothoot oder Yanma.
  • Duelle mit Ditto waren schon immer so eine Sache. Wie das Pokémon-Go-Subreddit herausgefunden hat, ist Ditto in Arenakämpfen aber durchaus für die ein oder andere Überraschung gut. Es verwandelt sich zwar in das gegnerische Pokémon mitsamt dessen Attacken, behält jedoch die eigenen Statuswerte. Auch wenn die Verwandlung stets etwas Zeit kostet, ist es grundlegend möglich, ein Ditto mit hohen Wettkampf-Punkten (WP) als guten Kämpfer einzusetzen. Zumindest theoretisch.
  • Ditto wird die Gestalt des ersten Gegners, den es während einer Auseinandersetzung sieht, für den Rest des Arenakampfes beibehalten. Denkt daran und nutzt diese Eigenheit zu eurem Vorteil.
  • Sollten tatsächlich zwei Dittos gegeneinander kämpfen, passiert ... nichts. Da eine Verwandlung nicht möglich (oder vielmehr: schrecklich sinnlos) ist, setzen die zur Unfähigkeit verdammten Kerlchen zwangsläufig ihren Verzweiflungsangriff ein. Kein schöner Anblick.
  • Ditto ist ein Pokémon des Typs Normal, anfällig gegen Angriffe der Kampf-Kategorie und hat keine weitere Evolutionsstufe. Sein Pokédex-Eintrag lautet wie folgt: "Ditto verändert seine Zellstruktur, um sich in eine andere Form zu verwandeln. Wenn es sich dabei jedoch auf sein Gedächtnis verlässt, unterlaufen diesem Pokémon schon mal Fehler."
  • Obwohl es nur sehr selten erscheint, ist es - genug Glück vorausgesetzt - grundlegend möglich, mehrere Dittos zu fangen. Das bestätigte erstmals das umtriebige Subreddit The Silph Road.
  • Dittos Buddy-Distanz als Kumpel-Pokémon beträgt drei Kilometer.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!