Eurogamer.de

Destiny 2: Bungie entfernt "Hasssymbol" aus dem Spiel

War auf einer Panzerung zu sehen.

Bungie hat im Zuge der gestrigen Wartungsarbeiten ein "Hasssymbol" aus Destiny 2 entfernt.

Auf einem Paar legendärer Handschuhe für den Hunter war das "Kek"-Logo zu sehen.

Seinen Ursprung hat das Kek-Meme auf 4chan, im Laufe der Zeit wurde es zu einem Symbol eines fiktiven Landes namens Kekistan. Dafür wurde eigens eine Flagge gestaltet, die jedoch an das alte Nazi-Deutschland erinnert und jüngst auch durch Nationalisten bei Versammlungen in den USA Verwendung fand.

Gestern bestätigte das Studio dies und gab an, dass man es entfernen würde: "Wir wurden darauf aufmerksam, dass auf einem Paar Handschuhe in Destiny 2 Elemente eines Hasssymbols zu sehen sind. Das ist keine Absicht, wir entfernen es. Wir entschuldigen uns ausdrücklich dafür. Das repräsentiert NICHT unsere Werte und wir arbeiten schnell daran, dies zu korrigieren. Wir distanzieren uns von Hass in jedweder Form", heißt es.

Einige Stunden später meldete man sich wieder zu Wort und gab an, dass ihr das Design so nicht mehr in der offenen Spielwelt seht.

Weitere Änderungen sind aber nötig, um es bei einer genaueren Untersuchung des Items und vom Icon zu entfernen. Das passiert jedoch erst nächste Woche.

Unklar ist, wie das Design auf dem Item landete. Absicht dürfte Bungie und Activision wohl niemand unterstellen, aber irgendjemand im Team hat dieses Item schließlich gestaltet. Ob der- oder diejenige es einfach nicht besser wusste, ist die entscheidende Frage.

Anzeige

Kommentare (4)

Account anlegen

oder