Eurogamer.de

Rune: Ragnarok wird keine direkte Fortsetzung

Verprügelt Gegner mit ihren eigenen Gliedmaßen.

Human Heads Rune: Ragnarok wird keine direkte Fortsetzung des ersten Spiels.

1

Das hat das Studio jüngst in einem Interview mit wccftech (via Rock, Paper, Shotgun Deutschland) bestätigt.

Ragnars Geschichte aus dem ursprünglichen Spiel wird Projektleiter Chris Rhinehart zufolge nicht fortgesetzt. Zwischen beiden Teilen vergeht viel Zeit und die Welt steht vor dem Untergang.

Die Entwicklung des neuen Teils begann in diesem Jahr, als Grundgerüst dient Epics Unreal Engine 4.

Überwiegend spielt die Handlung in Midgard und auch mit den Göttern werdet ihr interagieren - wie genau, verrät das Studio aber derzeit nicht. Im Kampf wird es wiederum brachial, denn ihr könnt Gegnern zum Beispiel Arme abschlagen und sie dann damit verprügeln.

Anzeige

Kommentare (2)

Account anlegen

oder