Eurogamer.de

Super Mario Odyssey: Forstland - Alle Monde und ihre Fundorte

So findet ihr alle 76 Power-Monde in den Bäumen und im Robohain.

Thematisch mag das Forstland mit der Einstiegswelt viele Gemeinsamkeiten haben, doch spielerisch unterscheiden sich beide Abschnitte stark voneinander. Das aktuelle Gebiet ist weitaus verzweigter und steckt voller Geheimgänge, versteckter Pfade und derlei Dingen. Haltet also stets eure Augen offen.

1. Pfad zum Himmelsgarten

Arbeitet euch der Markierung folgend durch die Anlage vor, wobei ihr mehrere Mieswurze übernehmen müsst, um in der Seitenansicht durch die labyrinthartige Stahlkonstruktion zu gelangen.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_1

Sie führt euch schließlich zu einer großen Piranha-Pflanze. Verdrescht sie für eine glänzende Belohnung.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_1_2

2. Blumendiebe im Himmelsgarten (Multimond)

Folgt der Markierung, die euch ins Innere des Himmelsgartenturms führt (wo ihr die Monde 24 und 25 finden könnt). Klettert bis ganz nach oben und tretet wieder ins Freie. In der Arena bekommt ihr es mit einem rothaarigen Broodal zu tun. Seinen Schleim entfernt ihr mit Cappy, seinen Hut fegt ihr im ebenfalls mit eurer Mütze vom Kopf. Springt dann auf seinen Schopf und wiederholt das Ganze dreimal, um einen Multimond einzusacken.

Die schrottigste, nerdigste und innovativste Zockerhardware aller Zeiten Echt. Wildes. Zeugs. Die schrottigste, nerdigste und innovativste Zockerhardware aller Zeiten
Super_Mario_Odyssey_Forstland_2

3. Geheimes Blumenfeld - Pfad

Vom Schnellreisepunkt „Eisenbergpfad - Station 8“ haltet ihr euch nördlich und kommt auf ein Feld mit weißer Blümierung. Schnappt euch einen Panzer und ballert das viergliedrige Rad mit den Bowser-Scheiben weg. Dahinter kommt ein Mond zum Vorschein und ihr legt den Weg zum Schnellreisepunkt „Geheimes Blumenfeld - Eingang“ frei.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_3

4. Verteidige das Geheime Blumenfeld

Lauft in das Loch nördlich vom Schnellreisepunkt "Geheimes Blumenfeld - Eingang", um gegen den hiesigen Boss anzutreten. Als Mieswurz müsst ihr gegen seine Unterseite stoßen und anschließend stets ordentlich in Bewegung bleiben, während ihr die drei Blöcke zerstört, woraufhin wieder die Unterseite des Bosses freigelegt wird. Wiederholt das Ganze dreimal und der Mond gehört euch.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_4

5. Hinter der Felswand

Südlich vom Schnellreisepunkt „Gipfelwand“ findet ihr eine Wand mit zerstörbarem Gestein. Übernehmt einen der Panzer hier und feuert auf die Steine. In der oberen linken Ecke kommt eine Nische mit dem Mond zum Vorschein.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_5

6. Die Bergseite hinauf

Von der Eisenbergstraße - Station 8 aus springt ihr über den Zaun nach unten auf die Grünfläche. Zerschmettert die Reihe der Steinblöcke an der Ecke in Gestalt eines Mieswurzes und springt nach oben. Durch die Röhre gelangt ihr in eine 2D-Wandpassage. Folgt der Retropassage bis zum Ende und zack, da habt ihr den Mond.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_6_2

Inhaltsverzeichnis Forstland:

Ihr sucht Monde auf anderen Welten?

Die schlechtesten Fortsetzungen aller Zeiten Ein Hit macht noch kein Franchise, mitunter war der Sturz so richtig tief Die schlechtesten Fortsetzungen aller Zeiten

7. Rollfels im Wald

Nordöstlich von der Odyssee findet ihr an der Felswand einen Stein inmitten von vier Büschen. Kickt diesen herum, bis er zerbirst und seinen wertvollen Inhalt preisgibt.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_7

8. Hoppeldihopp im Wald!

Direkt vor eurem Landeplatz könnt ihr am Baum ein kleines Häschen entdecken, das vor euch flüchtet. Verpasst ihm eines mit eurer Mütze, dann gehört euch ein weiterer Mond.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_8

9. Danke für die Aufladehilfe

Direkt neben dem Schnellreisepunkt "Ladestation im Robohain" findet ihr, nun, eine Aufladestation für die ulkigen Robobewohner dieser Welt. In einer davon schimmert es verdächtig. Führt eine Stampfattacke aus und freut euch über einen weiteren Mond.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_9

10. Oben auf dem hohen Baum

Springt vom Schnellreisepunkt "Gipfelpfad" aus Richtung Süden nach unten ins große Waldgebiet. In der südöstlichen Ecke findet ihr einen hohen Baum, den ihr mit einem Miesepurz erklimmen könnt. Oben findet ihr in eine Nuss, in ihr - na was schon?

Super_Mario_Odyssey_Forstland_10

11. Schön verstaut im Tunnel

Krallt euch einen Mieswurz auf dem Plateau südlich des Gipfelpfades und folgt dort dem kleinen Wasserlauf nördlich unter euch bis zum roten Feuerbruder.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_11

Streckt euch hier entweder an der linken oder rechten Wand so hoch wie möglich, verlasst den Mieswurz, führt am höchsten Punkt einen Wandsprung aus und springt damit zur versteckten kleinen Plattform direkt über dem Anfang des Flüsschens. Zerstört die dortige Nuss und verstaut den Mond in eurer Latzhose.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_11_2

12. Über den Klippenrand

Fliegt vom Schnellreisepunkt "Aussichtsdeck" aus mit dem Segelmander nach Osten und schlagt nach ein paar Metern eine 180-Grad-Kurve, sodass ihr wieder zurückfliegt. Ihr kennt unterhalb an der Wand einen Hindernisparcours entdecken und links davon seht ihr etwas abseits eine Nuss vor einem grünen Rohr. Fliegt dorthin, knackt die Nuss und holt euch den Mond.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_12
Nintendo Switch Speicher erweiten: Die besten microSD-Karten So verschafft ihr der neuen Konsole mehr Speicherplatz. Nintendo Switch Speicher erweiten: Die besten microSD-Karten

13. Die Nuss um die Ecke

Südlich vom Schnackehlchen kommt ihr auf eine rote Plattform. Betretet sie als Mieswurz und lauft rechts um die Ecke. Über die brüchigen Kisten hinweg zur oberen Plattform, wo ihr eine Nuss entdeckt. Streckt euch und ihr kriegt den Mond.

Super_Mario_Odyssey_Forstland_13
Anzeige

Kommentare

Account anlegen

oder