Eurogamer.de

Housemarque lizenziert die Unreal Engine 4 für ein neues Projekt

Neues Genre, neue Engine.

Nachdem Housemarque seinen Abschied vom Arcade-Genre verkündet hatte, wechselt man auch dauerhaft die Technologie.

1

22 Jahre lang verwendete das Entwicklerstudio seine eigenständig entwickelten Technologien, für ein neues, noch unangekündigtes Projekt setzt man nun auf Epics Unreal Engine 4.

Zuvor hatte man bereits für das im Sommer veröffentlichte Matterfall die Unreal Engine 4 verwendet und wird die Engine in Zukunft exklusiv nutzen.

Housemarques Chef Ilari Kuittinen lobt vor allem die einfache Handhabung und Anpassungsfähigkeit der Engine, ebenso könne man seine eigenen Rendering- und Visual-Effects-Technologien damit kombinieren.

Woran das Studio genau arbeitet, ist noch nicht bekannt. Man will aber in neue Genres vorstoßen und Multiplayer-Erlebnisse mit "starken, robusten Communitys" bieten.

Anzeige

Kommentare

Account anlegen

oder