Eurogamer.de

Pokémon Go: 50 neue Pokémon und dynamisches Wetter angekündigt

Update: Auslieferung des Updates hat begonnen.

Update (07.12.2017): Die Auslieferung des neuen Updates für Pokémon Go hat begonnen.

2

Die neuen Pokémon tauchen aktuell noch nicht auf und es ist unklar, ab wann genau das der Fall ist. Womöglich könnte es am Wochenende passieren.

Auf die Wettereffekte müsst ihr noch ein bisschen warten, denn wie The Verge berichtet, werden diese erst später in diesem Monat aktiviert.

Hinter den Kulissen gab es auch einige Aktivitäten. Ihr könnt etwa Pokémon-Gruppen für Raids oder Arenakämpfe festlegen.

Ebenso gibt es ein neues Item namens "Star Piece", das offenbar ähnlich wie das Glücksei mit den EP die erhaltene Menge an Sternenstaub vorübergehend erhöht.

Hinzugefügt wurde außerdem ein Move, der zum Pokémon Botogel gehört. Das Pinguin-ähnliche Pokémon gehört noch zur zweiten Generation und tauchte bislang nicht im Spiel auf. Gut möglich, dass es im Zuge eines Weihnachts-Events im Spiel eingeführt wird.

Originalmeldung (06.12.2017): Im Laufe dieser Woche tauchen Geckarbor, Flemmli, Hdyropi sowie weitere Pokémon aus der Hoenn-Region erstmals in Pokémon Go auf.

1

Weitere Pokémon aus dieser Region sollen dann in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.

Darüber hinaus führt Niantic ein dynamisches Wettersystem ein, das Einfluss auf das Entdecken, Fangen und Interagieren mit Pokémon hat.

"Zum Beispiel wird es viel wahrscheinlicher sein, Hydropi an einem regnerischen Tag anzutreffen, da Pokémon von bestimmten Typen häufiger bei entsprechenden Wetterverhältnissen auftauchen. Außerdem werden Attacken von bestimmten Typen je nach Wetter effektiver sein, weshalb beispielsweise Gluraks Feuerwirbel an einem sonnigen Tag besonders stark ist", heißt es.

Passend dazu gibt es neue Effekte für die Karte im Spiel, zum Beispiel Schnee, Regen oder Nebel.

Anzeige

Kommentare

Account anlegen

oder