Antike Abenteuer

Einmal Griechenland und zurück

Auch wenn das im Dezember erschienene Abenteuer von Jason und seinen Argonauten unter einigen sehr ärgerlichen Fehlern leidet und massiv Potential verschenkt – man betrachte den Test zu Rise of the Argonauts -, so macht es doch eines richtig: Der antik-mythologische Hintergrund wird derart unterhaltsam aufbereitet, dass Freunde der griechischen Helden und Ungeheuer dennoch begeistert mit Jason, Hercules, Pan und den anderen Argonauten durch Kythra, Saria und Iolcus ziehen können.

Grund genug für uns, mal den Blick schweifen zu lassen: Gibt es noch andere Konsolen-Vertreter, die sich so fröhlich beim griechischen Hintergrund bedienen? Die Euch in die Tiefen der Unterwelt stoßen, Seite an Seite mit Sagengestalten kämpfen lassen, Euch monströse Legenden servieren? Der PC hat in diesem Sektor ja bereits eine Menge zu bieten. Etwa die Antik-Mixtur Titan Quest, in der mal die asiatische, mal die griechische, dann wieder die ägyptische Mythologie ihren Auftritt feiert und der eigentliche Spielheld eine völlig unbekannte Größe ist. Oder auch Age of Mythology aus dem Jahre 2002, einem recht beliebten Echtzeit-Strategiespiel.

Wir haben uns fünf Konsolen-Titel herausgepickt, die das Thema mehr oder weniger gekonnt in den Vordergrund rücken und auf die Liebhaber der Zeitepoche, sofern möglich, einen Blick werfen sollten.

The Battle of Olympus

1

Einfach, aber stimmig: Mit ordentlicher Farbwahl kommt bei The Battle of Olympus durchaus Griechenland-Atmosphäre auf.

System: NES
Erscheinungsjahr: 1988
Hersteller: Imageneer
Erhältlich über: Ebay

Worum geht’s?
Um seine entführte Geliebte aus dem Hades zu befreien, zieht Held Orpheus in bester Action-Adventure-Manier durch ganz Griechenland. Dabei ähnelt The Battle of Olympus am ehesten dem 8-Bit-Klassiker Legend of Zelda 2: Adventure of Link oder den späteren Wonder Boy-Episoden: Ihr erforscht die verschachtelte Welt in der Seitenansicht, redet mit Menschen und Göttern und löst jede Menge Aufgaben. Als Gegner und Bosse fungieren natürlich all die beliebten Mythen-Monster, die wir aus den Sagen und den ebenso beliebten, alten Stop-Motion-Abenteuern kennen.

Hintergrund
Orpheus war nicht nur ein begnadeter Sänger und Leier-Spieler, er war sogar mit Jason und seinen Argonauten auf Abenteuer-Tour. Seine berühmteste Geschichte ist aber die, in der er – wie hier im Spiel – seine Geliebte Eurydike aus dem Hades zu retten versucht. Leider klappt das nicht so ganz. Aber gerade diese Tragik ist es ja, die eine gute Geschichte ausmacht.

Das ist toll
Die Entwickler haben eindeutig ihre Hausaufgaben gemacht: Orpheus muss die Gunst der Götter gewinnen und bekommt es mit prominenten Monstern wie Lamia, Zyklopen, Minotauren, dem Kerberos, den Stymphalischen Vögeln, dem Nemëischen Löwen und vielen anderen bekannten Mythen-Monstern zu tun. Auch die Ausstattung stimmt. Die Sandalen von Hermes, Apollos Harfe oder das Schwert des Hephaestos machen Euch im Verlauf des Spiels mächtiger. Gut, ein Großteil von Orpheus 8-Bit-Abenteuern fällt offiziell eigentlich ins Aufgabengebiet von Ober-Heroe Herakles, aber das wollen wir mal nicht so eng sehen.

Das ginge besser
Griechenland ist an sich hübsch dargestellt, die Besetzung ist erstklassig, aber leider hat der alte Orpheus so seine spielerischen Probleme: Das Abenteuer ist nicht zuletzt dank der etwas hakeligen Steuerung und der extrem begrenzten Reichweite Eurer ersten Waffe knackig-schwer. Und aufgrund der 8-Bit-typisch sehr knappen Exposition findet Ihr Euch anfangs bereits mitten im Geschehen und habt erst einmal keine Ahnung, wohin Ihr Euch wenden sollt. Trotzdem, Mythen-Fans, die noch ein NES unterm TV-Gerät stehen haben, halten nach dem Modul Ausschau.

Herc´s Adventures

2

Witzig und überzeichnet: Wo Kraftprotz Herc mit seiner Comic-Keule hinhaut, da wächst kein Gras mehr.

System: PlayStation, Saturn
Erscheinungsjahr: 1997
Hersteller: Big Ape Productions
Erhältlich über: Amazon.de

Worum geht’s?
Herc, Jason und Atlanta hauen sich durch witzige Comic-Szenarien, um die Göttin Persephone aus Hades Klauen zu entreißen. Humor wird dabei groß geschrieben: Extrawaffen, wie Pfefferschoten oder Laserkanonen, sorgen genauso wie die witzige Comic-Optik für Unterhaltung satt.

Bei Eurem Abenteuer wetzt Ihr nicht nur durchs antike Griechenland, auch Ägypten und den Urwald macht das heldenhafte Dreiergespann unsicher. Witzig: Wenn Ihr sterbt, dann heißt es nicht "Game Over". Ihr müsst Euch einfach nur aus der Unterwelt wieder heraus kämpfen, um das Abenteuer fortzusetzen. Übrigens ist "Herc´s Adventures" der spirituelle Nachfolger des 16-Bit-Abenteuers "Zombies ate my Neighbors".

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!