Assassin's Creed 2

Das rundere Erlebnis

Hinweis: Auf der Suche nach Hilfe zum dritten Teil? In unserer Komplettlösung zu Assassin's Creed: Brotherhood werdet ihr fündig.

Wenn man die PC-Version von Assassin's Creed 2 testet, kommt man natürlich nicht daran vorbei, auf den umstrittenen Kopierschutz des Spiels einzugehen. Auch Assassin's Creed 2 verlangt eine ständige Onlineverbindung von euch. Ohne Internet könnt ihr schlicht und ergreifend nicht spielen. Bricht die Netwerkverbindung oder die Verbindung zu Ubisofts DRM-Service zwischendurch ab – aus welchem Grund auch immer –, schaltet das Spiel in eine Art Pause-Modus.

Hier habt ihr dann zwei Möglichkeiten. Nummer 1: Ihr wartet, bis die Verbindung wieder aufgebaut wird und könnt nebenbei auch etwas anderes machen, da sich das Spielfenster erfreulicherweise minimieren lässt und im Hintergrund weiter darauf wartet, sich wieder verbinden zu können. Nummer 2: Ihr beendet das Spiel und kehrt zu Windows zurück, verliert damit allerdings auch euren Spielfortschritt nach dem letzten Speicherpunkt. Das war zuvor auch bei einer ganz gewöhnlichen Verbindungsunterbrechung und anschließend fortgesetztem Spiel der Fall, wurde aber mittlerweile via Patch geändert.

Ob ihr das nun akzeptieren wollt, liegt natürlich einzig und allein in eurer Hand. Wie schon Silent Hunter 5 werden wir auch Assassin's Creed 2 deswegen nicht abwerten. Natürlich kann es unter bestimmten Umständen zu Einschränkungen kommen, im Normalfall läuft - wie auch während der Testzeit - das Spiel aber ohne Probleme.

1

Davon abgesehen unterscheidet sich die PC-Version von Assassin's Creed 2 grundsätzlich nicht von der bereits seit einigen Monaten erhältlichen Konsolenfassung. Nach wie vor bietet der zweite Teil das aus dem Vorgänger gewohnte Klettern-Schleichen-Killen-Gameplay, auch wenn diesmal in mittelalterlichen Städten in Italien gemeuchelt wird.

Steuerungstechnisch nutzt Ubisoft die Kombination aus Maus und Tastatur für die Kletter- und Attentatsausflüge des Protagonisten Ezio. Für meinen Geschmack fühlt sich das Ganze aber nicht ganz so intuitiv an wie mit einem Gamepad, was sich übrigens ebenfalls verwenden lässt. Auf Wunsch könnt ihr die Tastenbelegung auch euren Vorlieben entsprechend anpassen oder zwischen mehreren Vorgaben wählen.

Etwas nervig ist insbesondere anfangs die Tatsache, das bei den Interaktionen und angezeigten Kommandos lediglich Symbole auf dem Bildschirm und nicht etwa die zugeteilte Taste dargestellt werden. Hat man die Kontrollen noch nicht ganz verinnerlicht, kommt es immer mal wieder zu Verwechslungen. Mit einem Gamepad ist das nicht der Fall, da die rechts oben aufgeführten Kommandos vom Layout her auf die Buttons eines Pads ausgelegt sind, die Tasten auf der Tastatur dann aber wiederum standardmäßig gänzlich anders angeordnet sind. Aber das sind eher Kleinigkeiten, an die sich regelmäßige PC-Spieler sicherlich schnell gewöhnen beziehungsweise sie einfach abändern können.

2

Was die Story anbelangt, wirkt die PC-Version aufgrund einer Tatsache etwas runder als Ezios Konsolenabenteuer: Die für Xbox 360 und PlayStation 3 nachträglich gegen Geld veröffentlichten Download-Pakete „Schlacht um Forli" und „Fegefeuer der Eitelkeiten", die den in der Verkaufsversion auf den Konsolen nicht enthaltenen Sequenzen 12 und 13 entsprechen, sind hier vom Start weg implementiert und können so gleich in einem Rutsch mit der Hauptstory absolviert werden. Das resultiert im Gegenzug natürlich in etwas mehr Spielzeit. Wer schnell zugreift, bekommt im Übrigen die „Special Edition" als limitierte Erstauflage, in der außerdem noch der Bonuslevel „Arsenal Schiffswerft" steckt. Ist diese ausverkauft, wird es neben den Black- und White-Editionen nur noch die Standardfassung mit den beiden DLCs geben.

Grundsätzlich muss man zur PC-Fassung nicht allzu viel sagen. Ubisoft hat das Spiel gut auf den Rechenknecht umgesetzt und bietet den Käufern zusätzlich noch die beiden Konsolen-DLCs als Bonus an, die die Story komplettieren und so ein runderes Gesamtbild ergeben. Insofern bleibt Assassin's Creed 2 das gleich gute, wenn auch auf dem PC etwas längere Spiel, wobei mir persönlich das Szenario des ersten Teils ein wenig besser gefallen hat. Aber das nur am Rande.

Sofern ihr euch am Kopierschutz nicht stört und keine Probleme mit einer ständigen Internetverbindung habt, bekommt ihr hier einen Nachfolger, der inhaltlich im Vergleich zum ersten Teil ein gutes Stück zugelegt hat.

8 / 10

Assassin's Creed 2 ist für den PC erhältlich.

Unsere Wertungsphilosophie Assassin's Creed 2 Benjamin Jakobs Das rundere Erlebnis 2010-03-18T11:00:00+01:00 8 10

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!