Die Top 50 2007 - Platz 10-1 • Seite 5

And the winner is ....

Fortsetzung Orange Box.

Mick Schnelle: Na ja, mal abgesehen vom ganz netten Portal ist der Rest doch ziemlich altbacken. Half-Life 2 fand ich schon immer überbewertet, Team Fortress 2 ist auch alles andere als innovativ. Alles in allem ein reichlich überteuertes Pack, das zeigt, wie wenig Valve in den letzten Jahren tatsächlich gemacht hat.

Tanja: Vor kurzem habe ich ein paar meiner spielenden Freunde gefragt, was ihnen am besten an der Orange Box gefallen hat. Es kam grundsätzlich die gleiche Antwort: Portal. Schon irgendwie lustig, dass eine kleine Dreingabe so viel Begeisterung auslöst. Wenn es nach mir ginge, hätten sie Portal ruhig zu einem richtigen Spiel machen können, das locker 8 bis 10 Stunden andauert. Gerne auch länger. Also liebes Valve-Team, wie sieht es mit einem gesalzenen Portal 2 aus? Wir warten alle drauf. Ehrlich.

Alexander: Alleine Portal gehört meiner Meinung nach schon ganz nach oben in diese Liste. Das liegt vor allem daran, dass das Spiel es hinbekommen hat, dass ich anschlieend tatsächlich „with Portals“ gedacht habe. In jedem anderen Spiel aus der Ego-Sicht hatte ich auf einmal das Bedürfnis, Fumärsche abzukürzen und meine Nase mithilfe der Portaltechnologie in unerreichbare Areale zu stecken. Und dann waren da noch Episode 2 und Team Fortress 2 im selben Paket. Jedes für sich genommen vielleicht nicht ganz die 60 Euro wert, gehörten sie einzeln trotzdem zu den unterhaltsamsten und nachhaltigsten Spielerlebnissen in diesem Jahr.

Platz 1 der Top 50 und somit Spiel des Jahres:

Super Mario Galaxy

(Nintendo, Wii) - Gameinfopage

mario

Andre: Diese Platzierung wundert mich absolut nicht. Was mich besonders daran freut: Super Mario Galaxy beweist, dass es für Videospiele keine langweilige Schablone gibt. Die einen investieren fast schon perverse Summen in die technische Umsetzung ihrer oft mäigen, aber zuweilen auch wirklich faszinierenden Geschichten. Einige wenige schaffen es aber auch mit nur guter Optik auszukommen. Gameplay eben. Ein Wort, das sich nicht erklären lässt und nur von uns Gamern tatsächlich verstanden wird. Und von den Schöpfern von Super Mario Galaxy.

Benjamin: Werde ich sicher irgendwann mal spielen, allerdings wirkt es in den Videos ein wenig unübersichtlich auf mich. Seit dem Game Boy hab ich auch keinen Mario-Titel mehr angerührt.

Tanja: Eine Platzierung, der ich – wie man auch dem Jahresrückblick entnehmen kann – voll und ganz zustimme. Super Mario Galaxy IST schlicht und ergreifend DAS Spiel des Jahres. Kein anderer Titel konnte mich derart verzücken und das, obwohl ich anfangs sehr, sehr skeptisch war. Mario Sunshine sei Dank. Aber als Fabian mir beim Testen erzählte, wie groartig des Klempners neue Reise ist und er dann auch noch die 10 zückte, musste ich es es auch haben. brigens muss man sich das mal vorstellen: Unser zynischer Fabian vergibt eine 10. Das haben wir in der Redaktion nie niemals nicht für möglich gehalten. Eine 2 oder eine 3, ja ok, aber eine 10? Kaum vorstellbar. Da kann das Spiel nur rundum perfekt sein. Und das ist es auch. Inklusive Honigkuchenpferd-Grinsen. Gratulation an Nintendo, der Sieg ist redlich verdient.

mario2

Martin W.: Verkaufsgespräch vier Wochen vor Weihnachten: “Hallo, ich möchte eine Wii kaufen.” „Ham wa nich. Sind wech.“ „Hmm, wann kommen denn neue?“ „Wat wees ick denn. Kann ich Ihnen nich sagen.“ „Könnten Sie mich benachrichtigen, wenn wieder welche da sind?“ „So wat machen wir nich. Kommse einfach mal jelegentlich rein.“ So was mache ich nicht. Und deshalb hab ich noch nicht Mario Galaxy gespielt. Inzwischen gibt es wohl wieder Wiis zu kaufen…

Alexander: Wirklich tolles Spiel. Schade nur, dass jedes Mal, wenn Mario den Mund aufmacht, ein grinsender Mitt-Fünfziger namens Charles Martinet vor meinem Inneren Auge irritierende Grimassen schneidet. Manche Sachen will man lieber nicht wissen. Ansonsten: Gratulation an den neuen, alten King der Videospiele.

Fabian: Ich hatte schon Angst, mich eines Tages für die 10 rechtfertigen zu müssen, die ich im Review gegeben habe. Jetzt nicht mehr, denn falls mich doch irgendwann mal jemand darauf ansprechen sollte, kann ich immer sagen: Aber für unsere Leser war es doch das Spiel des Jahres! Dank an Euch.

Da war doch noch was....

Das waren sie, Eure gewählten Top 50 Spiele des Jahres. Und wie versprochen möchten wir an dieser Stelle ebenfalls einige Gewinner küren – ihreszeichens „die glücklichen Leser, die bei unserer Top 50 Wahl ein goldenes Händchen hatten“. Oder besser gesagt: Deren unsere Verlosungs-Uschi hold war.

Herzliches Glückwunsch also an: BogusTrumper, Kelad und Jyanon, die sich ein berraschungspaket ergattert haben, bestehend aus zwei aktuellen Spielen . Sowie Yoshi, der sich mit seiner neuen Wii in Bälde selbst ein Bild von Super Mario Galaxy machen kann.

Und guten Rutsch ins neue Jahr für alle!!! Lasst es krachen.

Kommentare (30)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!