Fallout 3 - Tipps, Komplettlösung • Seite 20

Hauptquest, Nebenaufträge, Karte, Wackelpuppen

X5. Das Ödland-Überlebenshandbuch Kapitel 3

Nach Heilung, Verstrahlung, Getier und Co. will Moira im dritten Kapitel die Menschen selbst erforschen. Oder besser gesagt ihre Geschichten, die Technologien und das soziale Verhalten untereinander. Der erste Auftrag befasst sich mit der Geschichte von Rivet City, einer Stadt in der südöstlichsten Region der Karte.

Den Weg nach Rivet City findet Ihr unter 11. Wissenschaftliche Anstrengung.

Begebt Euch tagsüber in den Rivet City Markt. Bei Flak könnt Ihr Euch um Ausrüstung und Waffen kümmern und erfahrt zugleich, dass Bannon die richtige Ansprechperson ist für jegliche Fragen bezüglich der Geschichte von Rivet City. Bannon befindet sich rechts von Euch und leitet eine Art Einkleidungsgeschäft. Sprecht ihn auf die Geschichte an. Laut seiner Aussage hat er Rivet City aus dem Boden gestampft, vor etwa 12 Jahren. Gebt an, dass Rivet City doch ein Weilchen länger existiert. Er schickt Euch daraufhin zu Belle Bonny in der Bar.

Die optionale Quest: "Die Geschichte einer anderen Quelle bestätigen lassen" taucht im Pip-Boy 3000 auf. Verlasst den Markt Richtung "Rivet City" und wendet Euch dann der Tür zum Treppenhaus zu. Nehmt die Treppe in das untere Stockwerk und geht in die Mudder Ruddy Schüssel. Hinter der Theke könnt Ihr Euch mit der wirschen Bonny unterhalten. Der normale Part der Aufgabe ist gemeistert, der optionale verändert sich in "Die wahre Geschichte von Rivet City erfahren".

Belle berichtet Euch von einem alten Mann namens Pinkerton, der sein Lager in dem abgebrochenen Bug aufgeschlagen hat. Begebt Euch zurück zum Treppenhaus und rennt die Stufen bis ins oberste Stockwerk. Benutzt die Türe in den Brückenturm, dann die erste Türe rechts, um nach draußen zu gelangen. Rennt über das mit zahlreichen Flugzeugen bedachte Deck geradewegs auf den abgebrochenen Bug zu. Nähert Euch der Stelle ganz rechts und springt von dort aus ins Wasser. Schwimmt auf das Bug zu und taucht. Ihr solltet unter Wasser (Licht einschalten) eine Art Gang erkennen. Schwimmt rein und durch die Türe in das Innere des Bugs.

Schaut Euch gar nicht erst um, sondern taucht geradeaus und in den nächsten Raum. Holt dort Luft und schwimmt ans andere Ende. Unter Wasser entdeckt Ihr rechts eine weitere Türe, die Ihr öffnet. Taucht weiter, bis Ihr links einen Raum entdeckt. Beeilt Euch und schwimmt die Treppenstufen nach oben. Vorsicht: Zwei Mirelurks lauern Euch auf. Rennt die Treppe weiter nach oben und entriegelt den Mechanismus an der Türe. Das ist später Euer Ausgang.

Dreht Euch rum und lauft nun durch den Gang in die andere Richtung. Der erste Raum zu Eurer Rechten enthält zwei Gewehrfallen. Steckt ein, was Ihr benötigt, verlasst dann den Raum und setzt Eure Reise fort. Im nächsten großen Raum solltet Ihr mit Bedacht umher gehen. Pinkerton hat hier eine recht explosive Notiz für Eindringlinge hinterlassen. Öffnet die Türe und haltet Euch dann rechts. An der Wand seht Ihr einen Schalter, aktiviert ihn, um die gegenüberliegende Türe zu öffnen. Finger weg vom Computerterminal: er explodiert, sobald Ihr ihn aktiviert.

Tretet durch die Türe und im hinteren Bereich entdeckt Ihr Pinkerton. Sprecht mit ihm über die Geschichte von Rivet City. Lasst nicht locker und er übergibt Euch eine historische Akte über Rivet City. Kehrt zu Moira in Megaton zwecks Belohnung und den letzten beiden Aufgaben zurück.

Weiter zu X6. Megaton: Das Ödland-Überlebenshandbuch Kapitel 3 - Teil 2

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Fallout 3-Lösung.

Kommentare (152)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!