Fallout 3 - Tipps, Komplettlösung • Seite 23

Hauptquest, Nebenaufträge, Karte, Wackelpuppen

11. Wissenschaftliche Anstrengungen

Three Dog erzählt, dass sich Euer Vater auf den Weg nach Rivet City gemacht hat, um dort eine Person namens Dr. Li aufzusuchen. Solltet Ihr Rivet City bereits als Schnellreise-Markierung auf Eurer Weltkarte vorfinden – die erste Aufgabe von Moiras Ödland-Überlebenshandbuch Kapitel 3 führt Euch hierhin -, überspringt die nächsten Absätze und hopst rüber.

Alle anderen dürfen sich auf einen langwierigen und gefährlichen Trip einstellen. Reist zum Anchorage Memorial. Sofern nicht vorhanden, einfach vom Super Duper Markt aus den Fluss Richtung Rivet City entlang marschieren, dann über die Brücke zum Anchorage Memorial. Haltet Euch auf der asphaltierten Straße östlich des Gedenkplatzes und Ihr findet Dukovs Wohnung. Ein recht...interessanter Ort, den man sich einmal anschauen sollte. Speziell weil sich eine kleine Sidequest ergibt, sobald Ihr mit der leicht bekleideten Cherry sprecht und Eure Überzeugungskräfte walten lässt. Die Dame braucht eine Mitlauf-Gelegenheit nach Rivet City.

Verlasst Dukovs frivoles Reich und geht nahe entlang des Flusses bis zu einem Raider-Lager. Haucht sämtlichen Insassen das Lebenslicht aus und räubert die Vorräte in den Regalen und Kisten. Trabt Richtung Brücke und haltet Euch dann links, um am Brückenfuß einen Sammler anzutreffen. Hier könnt Ihr überschüssiges Zeugs verkaufen. Nutzt die Gelegenheit.

Lauft weiter der gepunkteten Linie auf Eurer Weltkarte nach beziehungsweise schleicht einfach am Flussufer entlang. Kurze Zeit später trefft Ihr auf die widerwärtigen Zentauren sowie etliche Supermutanten und deren große Brüder. Schaltet alle Feinde aus, klettert das Gebäude hoch und deckt Euch mit Stimpack und Munition ein. Folgt wieder der Ziel-Linie.

Rennt die Treppen am Ende des Pfads hoch und dann hinunter zum Fluss, wo Ihr neben einigen unbrauchbaren Booten den „Boats and Bait"-Schuppen entdeckt. Füllt Eure Taschen und begebt Euch über die Brücke zu „Jeffersons Memorial". Ein halbes Dutzend Supermutanten mit Nagelbrettern wartet hier auf Euch. Und auf Cherry, die dummerweise gleich in ihren Tod läuft. Schaltet die Kontrahenten auf und bewegt Euch über das Geländer gen Süden.

Wechselt anschließend auf die asphaltierte Straße. Ist Euer Dietrich-Skill 100 oder höher, nähert Euch in süd-südöstlicher Richtung dem halb im Wasser versunkenen Gebäude. Klettert ein wenig über die Steine am Ufer und Ihr entdeckt einen rostigen Steg, der über das Wasser führt. Öffnet die Türe, um nettes Zeug und einige Erfahrungspunkte abzustauben. Alle anderen wenden sich auf der asphaltierten Straße gen Osten und rennen an den beiden Statuen vorbei. Achtung: Heckenschützen.

Passiert das Rivet City-Schild und lauft die Pfade des Gebäudes nach oben. Auf dem Dach trefft Ihr Carlos, der ähnlich Micky vor den Toren von Megaton, um aufbereitetes Wasser bittet (Karma-Anstieg). Aktiviert die Sprechanlage , damit die Brücke ausgefahren wird. Ein Kerl namens Harkness begrüßt Euch wirsch und fragt, warum Ihr hier seid. Antwort entsprechend Eurem Gusto. Nehmt dann die Türe links zum Treppenhaus von Rivet City.

Folgt der Beschilderung zum „Science Lab". Ergo: Durch die Tür zum Mitteldeck hindurch, am Ende des Gangs rechts, dem nächsten Gang folgen, anschließend links. Die Türe am Ende ist das Forschungslabor. Dr. Li erzählt Euch vom „Purity Projekt" und dass James, Euer Vater, zum „alten Labor" - dem Jefferson Memorial-Gebäude – aufgebrochen ist.

Weiter zu 12. Wissenschaftliche Anstrengungen - Teil 2

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung von Fallout 3.

Kommentare (152)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!