Eurogamer.de

FIFA 09: Ultimate Team

Wie früher

Es gab sie früher, es gibt sie heute: Sammelkarten. Ein Geldfresser, aber zu meiner Schulzeit zugleich auch ein Objekt der Begierde auf dem Pausenhof. Warum sich diese Sammelleidenschaft also nicht zunutze machen? Eine clevere Idee von Electronic Arts, schließlich hat das nahezu gleiche System schon im letzten Spiel zur Champions League sehr gut funktioniert.

Diesmal nimmt das Ganze jedoch die Form von Download-Content an und erweitert FIFA 09 um einen brandneuen und umfangreiche Spielmodus – offline und online. Im Mittelpunkt stehen dabei natürlich besagte Karten. Ohne sie geht hier schlicht und ergreifend gar nichts.

Mit Hilfe eines freien Starter Packs bekommt man alles, was für die Gründung eines eigenen Teams von Nöten ist. Spieler, Stadien, Wappen, Personal und so weiter. Es ist sogar möglich, seinen eigenen Kicker zusammenzubasteln, der fortan als eigenständiges Kärtchen im Kader verweilt. Die realen Kicker, die man nach und nach sammelt, tun das nicht für immer und ewig.

Ihr benötigt Vertragsverlängerungen, um sie für weitere Spiele an das eigene Team zu binden. Hat man zufällig keine zur Hand, muss man den jeweiligen Akteur notgedrungen auf die Ersatzbank verfrachten. All diese Karten teilen sich auf drei verschiedene Pakete auf: Bronze, Silber, Gold. Je besser, desto effektiver ist auch der darin verborgene Inhalt. In einem Bronze-Tütchen erwarten einen also keinerlei Stars vom Format eines Messi oder Ronaldinho.

FIFA 09 – Ultimate Team Trailer

Jedwedes Paket kann gegen Münzen erworben werden, die man sich wiederum durch absolvierte Einzelspiele oder Turniere verdient. Beides nimmt man entweder gegen die KI oder via Internet gegen menschliche Kontrahenten in Angriff.

Die Höhe des Verdienstes richtet sich dabei nach Sieg oder Niederlage, Schwierigkeitsstufe und diversen anderen Faktoren. Für ein frisches Bronze-Tütchen ist eine Investition von 500 Münzen erforderlich, die man sich mit einem einzigen guten Match auf jeden Fall beschaffen kann. Silber verlangt schon nach 2.500 Münzen, Gold nach 5.000. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, via Marktplatz einzukaufen. Dazu sind jeweils 20, 40 und 80 Microsoft Punkte fällig. Ebenso ist ein Tausch, Kauf oder Verkauf einzelner Karten mit anderen Spielen möglich.

Die Tatsache, dass es auf normalem Weg schon ein Weilchen dauern kann, bis man ein Team voller Topstars sein Eigen nennt, verleitet natürlich zu einem Kauf gegen Bares. Andererseits ist es aber wesentlich reizvoller, wenn man sich die Karten selbst hart erarbeitet und nicht gleich die Übermannschaft aufs Feld schicken kann. Zugleich verbringt man viel Zeit damit, die perfekte Zusammenstellung zu finden. Letztendlich hängt einiges von der Teamchemie ab. Spieler haben bevorzugte Positionen oder Taktiken, dies es zu beachten gilt. Und wenn die Chemie gut ist, wirkt sich das zum Beispiel deutlich auf Stellungsspiel oder Pässe aus. Eine Mannschaft voller Topstars bringt wenig, wenn diese nicht miteinander harmonieren. Ganz wie im echten Leben.

Besonders interessant sind auch die Gameplay-Karten. Mit ihnen lässt sich aktiv Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen. Aktiviert man eine davon, wird die gegnerische Mannschaft beispielsweise für einen bestimmten Zeitraum langsamer. Somit verschafft man sich mitunter entscheidende Vorteile, die der Gegenspieler auch entsprechend kontern kann. Speziell in Online-Partien weiß man somit nie, was einen erwartet. Damit das nicht zu sehr ausartet, begrenzt man die Zahl der pro Spiel aktivierbaren Karten auf vier Stück.

1

Bis man eine solche Aufstellung hat, dauert es eine Weile.

Weitere Paketinhalte dienen zur Verzierung und Verbesserung des eigenen Kickers beziehungsweise aller Spieler. In diese Kategorie fallen unter anderem Tattoos oder Trainingskarten. Setzt man letztere ein, kann man die Werte der jeweiligen Person erhöhen und sie zum Beispiel von Bronze auf Silber bringen. Eine nette Idee sind die neuen interaktiven Torjubel. Mit verschiedenen Tastenkombinationen lässt man den Torschützen etwa einen Radschlag oder einen Robotertanz absolvieren.

Oberflächlich betrachtet erscheint Ultimate Team auf den ersten Blick recht simpel. Ist es aber in Wirklichkeit bei weitem nicht. Vertragsverlängerungen, Training, Personal und das Austüfteln der perfekten Aufstellung verleihen dem Modus den nötigen Reiz und die Tiefe, um den Spieler auch langfristig bei der Stange zu halten. Bis man sein perfekt aufeinander abgestimmtes Wunschteam zusammengestellt hat, dauert es ohne die Investition von Microsoft Punkten eine ganze Weile. Und da insbesondere die Gold-Pakete nicht gerade günstig sind, hat man viele Partien vor sich.

Ich mochte diesen Part schon in UEFA Champions League 2006-2007 und habe eine Menge Zeit damit verbracht. FIFA 09 entwickelt das Konzept ein wenig weiter und hat mich damit bislang bereits zahlreiche Stunden vor den Bildschirm gelockt. Und letztendlich ist es ja genau das, was zählt. Es motiviert mich immer wieder, lässt mich wichtige Entscheidungen treffen und über den geschickten Einsatz von Spielern sowie Karten nachdenken. Ein guter Grund, um FIFA 09 wieder häufiger ins Laufwerk zu schieben.

8 / 10

Ultimate Team ist für die 360- und PS3-Version von FIFA 09 erhältlich. Fair: Wer Ultimate Team erstmal in der Gratisversion runterlädt, kann es fünf Spiele lang kostenlos ausprobieren und dann eine Kaufentscheidung treffen.

FIFA 09: Ultimate Team Benjamin Jakobs Wie früher 2009-03-26T11:30:00+01:00 8 10
Anzeige

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!