Metal Gear Solid, Edge & Co

Jede Menge Spiele

Es fällt wirklich nicht leicht, Spiele auf dem iPod zum Testen herauszupicken. Wo auf anderen Konsolen bestenfalls alle fünf Tage ein Spiel herein flattert, sind es hier fünf am Tag. Und das ist an den meisten Tagen keine Übertreibung. Dem kommt sicher entgegen, dass die Programmierung zumindest in ihren Grundzügen weit einfacher fällt als bei der Konkurrenz und dank Micropayment auch Minis für 80 Cent eine Chance bekommen.

Wir werden hier in Zukunft uns einfach ein wenig von großen Namen und ansonsten von der Macht leiten lassen, wenn es darum geht, aus dem Riesen-Sammelsurium ein paar Kandidaten herauszupicken. Fangen wir mit den Namen an.

Metal Gear Solid Touch

Größe: 85 MB
Preis: 4,99 Euro
Entwickler: Konami
Testversion: Nein

Metal Gear Solid Touch ist die perfekte Ergänzung zu Metal Gear Solid 4 und zwar für alle, die zu ungeduldig sind, um sich die ausufernden Sequenzen des großen Metal Gears anzugucken. Auf dem iPod wird Euch zwischen den Stages die gesamte Geschichte in kurzen Texten und im stark reduzierten Schnelldurchlauf zusammengefasst, so dass Ihr danach im großen Spiel fast alles skippen könnt und trotzdem ungefähr wisst, worum es geht. Was allerdings auch bedeutet, dass Touch mit keinem eigenen Handlungsstrang aufwartet und damit Enthusiasten der Serie ein wenig enttäuschen dürfte.

1

Als Spiel müsste man es eigentlich mit „Snakes kleiner Schießbude“ betiteln. Jeder Stage zeigt Euch ein wirklich hübsches Landschaftsbildchen, angelehnt an die romantischen Lokalitäten des Originals. In diesem poppen böse Soldaten auf, die nach kurzer Zeit das Feuer eröffnen. Ihr müsst jetzt mit dem Finder das Fadenkreuz auf den Fiesling ziehen und dann auf den Screen zum Feuern tippen. Hebt Ihr die Finger weg, geht Snake in Deckung. Nach einer definierten Anzahl Soldaten folgt der nächste Abschnitt.

Ein wenig variiert das Spiel im Laufe seiner recht kurzen 90 Minuten das Konzept, fügt Sniper-Attacken und ein paar Feindtaktiken dazu, im Grunde bleibt es jedoch ein Rail-Shooter ohne Rails. Und so etwas ist einfach kein Metal Gear, was wohl die größte Enttäuschung sein dürfte. Als simpler, hübscher und kurzer Fun für Zwischendurch geht es gerade so in Ordnung, dem Namen wird es in seiner Schlichtheit allerdings in keiner Weise gerecht. Und Träger großen Titel müssen nun mal damit rechnen, ein wenig strenger herangenommen zu werden.

Wertung: 5

Elemental Monster TD

Größe: 42 MB
Preis: 2,99 Euro
Entwickler: Hudson
Testversion: Nein

Ich kann, um ehrlich zu sein, gar nicht mal so genau sagen, warum ich dieses Spiel kaufte. Es muss wohl die Macht gewesen sein oder vielleicht doch der Name Hudson, der mich leitete. Am Ende spielt es keine Rolle, denn Elemental Monster TD ist ein echter Gewinner.

2

Gutes Tower Defense allein macht schon Spaß, es aber mit Sammelkarten, Fantasy und leichten Rollenspielelementen zu würzen, verwandelt es in eine Suchtmaschine veritabler Größenordnung. Auf insgesamt fünf Karten mit jeweils drei Härtegraden gilt es, die bösen Horden von irgendwas – eine Story ist da, sie zu lesen bleibt optional – aufzuhalten. Zu diesem Zweck müsst Ihr aus einem immer größer werdenden Pool von Spielkarten mit Monstern drauf ein Fünfer-Kartendeck zusammenstellen und mit diesem die 50 Wellen von Feinden eines Stages stoppen.

Auf dem Schlachtfeld seht Ihr die Wege, die sie kommen müssen, und positioniert Eure Monster so, dass sie möglichst viel davon im Blick haben. Gekämpft wird genretypisch automatisch und jeder kleine Sieg gibt Euch Punkte, mit denen Ihr neue Monster platzieren oder schon gesetzte hochleveln dürft. Der Levelaufstieg wird schnell der Schlüssel zum Triumph, da die meisten Biester erst nach ein paar Upgrades wirklich zeigen, was sie können.

Eine komplette 50er-Runde dauert etwa 15 kurze Minuten, Ihr dürft speichern und selbst wenn Ihr es nicht packen solltet, bekommt Ihr Punkte zum Kauf neuer Karten gutgeschrieben, so dass kein Spiel umsonst war. Das richtige Maß an Taktik, Level- und Sammelwahn plus gutes Kartendesign, hübsche Biester und ein kleiner Preis machen Elemental Monster TD zu meinem offiziellen Geheimtipp unseres ersten Apple-Monats.

Wertung: 9

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!