Eurogamer.de

Red Dead Redemption - Komplettlösung • Seite 50

Walkthrough, Tiere, Nebenmissionen, Freischaltbares

Herausforderungen - Schatzsucher

Diese Herausforderung ist sehr leicht, wenn ihr denn die erste Schatzkarte gefunden habt. Die Reihenfolge der Schätze ist jedes Mal dieselbe und ihr erhaltet die nächste Karte immer beim Schatz, den ihr gerade sucht. Ihr könnt also, sobald ihr die erste Karte habt, in einem Durchgang zu allen Fundorten reisen.

Hier braucht ihr ein wenig Glück. Denn ihr könnt die Karte weder irgendwo kaufen, noch ist sie an einem festen Punkt auf der Karte versteckt. Ihr erhaltet das gute Stück, indem ihr bei einem zufälligen Event einen Schatzsucher rettet und die Karte erhaltet. Oder ihr lasst ihn sterben, tötet die Banditen und entwendet den Papierfetzen der Leiche.

Für viele Leute geschieht dieses Event direkt zu Beginn in der Nähe von Armadillo und andere passieren es erst in Mexiko. Eines ist zumindest sicher. Und zwar findet dieses Event immer in der Nähe einer großen Ortschaft statt. Aber macht euch keinen Kopf darum. Spielt einfach das Spiel und achtet außerhalb von Städten auf zufällige Begegnungen. Solltet ihr dabei eine Gruppe Banditen sehen, die einen alten Karren angreifen, schreitet ein und vielleicht handelt sich dabei um den Schatzsucher.

Der Hinweis auf der ersten Karte ist ein Strick, der an einem Baum hängt. Dies steht offensichtlich für den Hanging Rock, der sich nordöstlich von Armadillo befindet. Der Schatz ist, wie auf der Karte zu sehen, hinter den großen Felsen neben dem Baum versteckt. Und zwar genau an der Stelle, wo sich die beiden großen Steinbrocken treffen. Die Kiste ist unter kleinen, hellbraunen Steinen begraben, die ihr per Knopfdruck bei Seite legt.

Geht nach Del Lobo Rock zum Ende der Klippe, wo ihr ein kleines Lager findet. Dahinter seht ihr einen großen Felsen. Links dahinter folgt ihr dem schmalen Pfand nach unten, der euch hinter dem Felsen zum Schatz führt.

Dieser Schatz befindet sich in der alten Mansion in Tumbleweed im Westen. Unter einem Schädel an der Wand liegt die Kiste vergraben.

Folgt am Rio del Toro im Norden dem Pfad am Fluss direkt über dem Schriftzug auf der Karte. Ihr werdet an einer kleinen Steinmauer vorbei laufen. Auf der einen Seite seht ihr einen großen Baum mit mehreren Schädel. Gegenüber davon am Fluss ist eine Lücke in der Mauer. Rechts dahinter ist der Schatz vergraben.

Reist zum Crooked Tues, wo ihr im Norden unter Puerto Cuchillo einige Steinformationen treffen werdet. Ganz rechts geht ihr zur größten Formation und klettert links auf die ersten Steine. Geht dann weiter und ihr könnt euch an der Hinterseite rechts hochziehen, wo ihr die Schatz ganz oben finden werdet.

Beim Ojo del Diablo geht ihr von Norden aus nach Süden unter dem Felsenbogen hindurch. Steigt dann rechts auf den Hügel und folgt dem Verlauf zum Bogen zurück. Zwischen den Steinen könnt ihr hier den nächsten Schatz ausbuddeln.

Im Westen von Roca de Nadera und nördlich von Agave Viejo begebt ihr euch zur Klippe am Fluss. Ihr werdet merken, dass direkt unter der hohen Klippe ein schmaler Vorsprung verläuft, auf dem ihr locker gehen also. Also folgt diesem Weg nach Westen und ihr kommt automatisch an der Schatzkiste vorbei.

In der Mitte der Great Plains gibt es östlich von eurer Farm ein Dreieck, das durch die Wege gebildet wird. Am südlichen Ende davon steht ein großer Baum. Direkt daneben ist eine kleine Steinmauer, die durch den Schatz unterbrochen wird.

Der letzte Schatz ist sehr einfach zu finden. Begebt euch nach Norden in Tall Trees zum Fuß des Berges. Ihr seht auf der Karte einen geschlängelten Weg, der nach oben führt. Dies ist auch die Stelle, in der ihr in der Story Jack retten müsst. Oben auf dem Berg ist links eine Höhle, in der ihr eine Truhe und den Schatz findet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Red Dead Redemption.

Anzeige

Kommentare (20)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!