Resident Evil 5 - Komplettlösung • Seite 46

Schätze, Embleme, Freischaltbares, Waffen

J. Waffen upgraden

Das Aufrüsten/Upgraden Eures Waffenarsenals spielt in Resident Evil 5 eine wichtige Rolle. Auf den ersten beiden Schwierigkeitsgraden kommt Ihr wahrscheinlich auch ohne modifiziertes Feuerwerk aus, aber spätestens auf Veteran sind die Metallsteroide unumgänglich. Denn Ihr könnt die meisten Knarren in allen Bereichen um ein Vielfaches erhöhen, was die zahlreichen Kämpfe um einiges erleichtern sollte.

Natürlich könnt Ihr auch unseren Geldtrick anwenden und Euch die Waffen in wenigen Minuten voll aufrüsten, doch dieser Guide dient denjenigen, die das Spiel ohne solche Hilfen packen wollen. Sofern Ihr bereits mehrere Durchläufe hinter Euch habt, findet Ihr hier nichts hilfreiches, da Ihr bereits im Besitz der meisten Waffen seid und wahrscheinlich schon ein paar Argumentationsverstärker mit unbegrenzter Munition Euer Eigen nennt.

Wenn Ihr das Spiel zum ersten Mal startet, macht Euch klar, dass jeder Waffentyp zwei bis drei weitere Wummen erhält. Also verpulvert nicht direkt Eure ganze Kohle, sondern wartet ruhig ein paar Kapitel und sammelt in der Zeit Geld sowie Schätze. Daneben solltet Ihr nicht versuchen, mehr als zwei Waffen gleichzeitig aufzurüsten, nur weil die ersten Erweiterungen einer anderen Waffe weniger kosten. Überlegt Euch die Wahlen gut, da Ihr die Kohle dafür nicht wieder sehen werdet.

Bevor Ihr nun mit dem Aufwerten beginnt, bedenkt kurz Eure Lieblingswaffen im Einsatz. Es bringt nichts, wenn wir Euch zum Aufrüsten der Schrotflinte raten, Ihr mit dieser aber gar nicht spielen wollt. Also konzentriert Euch zunächst nur auf Euren Lieblingstyp an Waffe und wartet lieber bis zum dritten oder vierten Kapitel mit den anderen Knarren. Der Grund dafür: Die ersten beiden Kapitel sind auch auf Veteran locker mit ein oder zwei Wummen im Wechsel gut machbar, solange Ihr wenigstens ordentlich zielen könnt.

Wer absolut gar keine Ahnung hat und einfach nur einen allgemeinen Rat will, für den haben wir hier eine nette Vorgehensweise niedergeschrieben:

Habt Ihr keinen Liebling unter den Bleispritzen, bleibt erst einmal bei der Pistole und dem Schrotgewehr. Diese sind leicht zu bedienen und besonders die Schrotflinte kann einen großen Schaden anrichten, ohne dass man richtig zielen muss. Für das letzte Kapitel ist dann auch eine gute Schrotflinte nützlich, da sich die meisten Kämpfe dort aus der Entfernung leichter lösen lassen.

Als letzten Punkt sollten wir einmal die verschiedenen Kategorien beim Aufwerten ansprechen. Haltet Euch generell an den Schaden sowie die Kapazität. Die Ladezeiten sind zu vernachlässigen, da Ihr bei einem größeren Magazin auch seltener nachladen müsst, wenn Feinde in der Nähe sind. Hat die Waffe Eurer Wahl zusätzliche Punkte zu verteilen, kümmert Euch auch darum. Besonders eine große Streuung bei einem Schrotgewehr kann beim Angriff einer ganzen Gruppe von Infizierten überlebenswichtig sein.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung von Resident Evil 5.

Kommentare (55)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!