Rock Revolution im 1. Quartal 2009

Und neue DancingStage-Spiele

Mit Rock Revolution bastelt Konami an seiner Version der populären Musiker-Simulation a la Guitar Hero und Rock Band. In der jüngst veröffentlichten Pressemitteilung als "musik-basiertes Party-Spiel" bezeichnet.

Viel Wert legt Konami laut dieser auf die Qualität der Instrumente. Die Drums - Konami wird so wie Rock Band und Guitar Hero 4 die typische Standardbesetzung einer Rockband bieten - beispielsweise soll "in Sachen Authentizität keine Wünsche offen lassen", passende Lead- und Bassgitarren sind ebenfalls mit dabei. Für das Spiel selbst verspricht man eine Vielzahl innovativer Einzel- und Mehrspielermodi. Online beispielsweise kann man live gegen andere Spielerbands antreten.

Die Wii- und Nintendo-DS-Versionen kommen mit maßgeschneiderten Möglichkeiten daher, um Spieler möglichst gefühlsecht als Rockstar im Wohnzimmer auftreten zu lassen. Für die Wii-Spieler bedeutet das, dass sie Wiimote und Nunchuks Luftgitarre oder Air Drums spielen, virtuell ihre Instrumente zerkloppen und Punkteboni ergattern, indem sie Luftsprünge vollführen, wenn es das Lied erfordert. Auf dem Nintendo DS hingegen wird der Stylus in insgesamt 20 Liedern passend zu den Bildschirmanweisungen über den Touchscreen geführt.

Interessant klingt vor allem der Studio-Modus der Playstation-3- und Xbox-360-Version. In dem kann man sich mit Freunden zusammensetzen und eigene Lieder schreiben, die anschließend im "üppig ausgestatteten Multi-Track-Studio" aufgezeichnet werden.

Rock Revolution soll im ersten Quartal des nächsten Jahres in Europa erscheinen. Konami verspricht regelmäßig neue Songpacks im Playstation Network und über Xbox Live.

Wer mehr auf körperliche Bewegungsteht, freut sich stattdessen über gleich zwei neue Spiele aus der Dancing-Stage-Serie (auch bekannt als Dance Dance Revolution), die Konami heute ebenfalls ankündigte: Dancing Stage Universe 2 für die Xbox 360 und Dancing Stage SuperNOVA 2, das für die Playstation 2 erscheinen wird.

Damit die Tanzmatten bei der Xbox-360-Version glühen, sorgt ein erweiterter Online-Modus, der jetzt eher den Party-Charakter des Spiels wiedergibt. Globale Rankings sorgen für Langzeitmotivation, Spieler können in Lobbys chatten und sich gegenseitig herausfordern und auch neue Lieder herunterladen. Zu diesen können sie - genau wie zu den Liedern, die schon im Spiel enthalten sind - auch eigene Tanzschritte einstudieren. Möglich macht das der neue Free-Modus. Drei der Tanzlieder, die beim Spiel dabei sind, nennt die Pressemitteilung: "Here it Goes Again" von den Schweden OK Go, Goldfrapp mit "Ooh La La" und "Atlantis To Interzone" von den Klaxons.

Wer sich stattdessen Dancing Stage SuperNOVA 2 für die Playstation 2 zulegt, tanzt zu "Rock Your Body" von Justin Timberlake, "Le Freak" von Chic und EMFs "Unbelievable" - und natürlich einigen mehr. Dafür muss man zwar auf Onlinekompatibilität verzichten, wird im Gegenzug aber mit dem Workout-Modus getröstet, der wieder mit von der Partie ist. Dabei sagt einem das Spiel nach jedem Lied, wie viele Kalorien man beim Tanzen in etwa verbraucht hat. Außerdem bietet die Playstation-2-Version das volle EyeToy-Programm mit vielen Minispielen.

Im September dieses Jahres erscheint Dancing Stage SuperNOVA 2 für die Playstation 2, zwei Monate später - November also - können Xbox-360-Besitzer ihre Füße mit Dancing Stage Universe 2 trainieren. Für Nintendos Wii sind ebenfalls neue Teile geplant, dazu schweigt sich Konamis Pressemitteilung allerdings aus.

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!