Aktuelle Kommentare

adventureFAN vor 11 Minuten @Jaques
Dir scheint es anscheinend zu viel zu sein, endlich von den beschissenen Zahlen weg zu kommen.
Ronin-X vor 11 Minuten Richtige Entscheidung... am besten gleich noch ein Jahr länger und dann völlig überarbeitet zurückkehren. Bin mal gespannt ob an dem Gerücht um Watch Dogs 2 auch was dran ist.
gigsen vor 37 Minuten die perfekte kombi richtet sich nach dem persönlichen spielegeschmack.. da gibt es keine wollmilchsau lösung.. außer man kauft alles wie derb schon sagt :ugly:

für mich persönlich wäre es pc/playse ..pc deckt die "hauptlast" und die playse is für die exclus ..basst! ..war aber schon immer so

aber auf die anderen beiden will man ja trozdem nicht verzichten ^^ ..auch wenns für manche nicht besonders nachvollziehbar ist.. auch für einen selber gelegentlich :ugly:
Subject-Delta vor 39 Minuten Ach, sowas hattet ihr mal? Ich bin wohl genau richtig auf eurer Seite eingetroffen. Ich mag keine Fremd-Wertungen, denn wie es so schön heißt: man kann ein Buch nicht nach seinem Einband beurteilen und jeder muß sich ein eigenes Bild machen. Denn jeder sieht etwas anderes.
Von daher: weiter so.
adventureFAN vor 48 Minuten @KleinerMrDerb
Mir fehlt die WiiU ganz und gar nicht =P
PC/PS4 ist in dieser Gen für mich die beste Combo.

Vorher waren es PC/PS3/X360.
KleinerMrDerb vor 1 Stunde @adventureFAN

Die WiiU fehlt dann definitiv auch noch.

Wenn man "alles" Spielen will.. dann brauch man auch alles, von daher ist die Frage nach der Perfekten "Kombi" irgendwie immer ein Kampf gegen Windmühlen, denn es gibt da nur eine Richtige antwort.... und dafür muss man schon ein ziemlicher Freak sein (wie ich) der sich einfach alle aktuellen Spielgeräte holt.
adventureFAN vor 2 Stunden @GalaxyRadio
Danke! Ist ja schon irgendwie ernüchternd =/

@MrDerb
Oder eine PC/PS4-Kombo.
calmar81 vor 2 Stunden @KleinerMrDerb Super, danke dir für den Tipp! Muss ich mir wirklich anschauen :-)
kilevox vor 2 Stunden Ich persönlich fand die umstellung gut, hab noch nie viel mit dem zahlenwertungssystem anfangen können, da es meiner meinung nicht aussagekräftig ist. Es gab für mich tolle games die nur eine 6 bekommen hatten und viel schrott im 8'er bereich.
KleinerMrDerb vor 2 Stunden @Harvey_Dent
Laut aktueller Meldungen sollen auch ReCore, Gears 4 und Scalebound für den PC erscheinen [...] Warum also noch eine One kaufen?
Damit sagst du doch, dass jeder oder zumindest ein sehr bedeutender Teil potenzieller ONE Käufer einen High End PC hat bzw. zu einem High End PC greift.

Das dies nicht so ist belegen unzählige Fakten also warum immer wieder diese Aussage?... ich verstehe es nicht.

Die Frage sollte eher anders herum lauten... warum überhaupt noch einen PC?
Eine wirkliche Trennung zwischen Games gibt es ja kaum noch, alle nennenswerten aktuellen Serien gibts auch für Konsolen... sehr viel davon sind sogar primär für Konsolen entwickelt.
Das einzige was der PC noch hat sind seine Nieschen wie RTS, WiSim usw. und die meisten Spiele aus dieser Ecke laufen auf alten Krücken die aktuelle Hardware obsolet machen.

Also, warum ein PC?.. weil er teurer, komplizierter und aufwändiger ist und dabei in den meisten Fällen nur minimal bessere Grafik liefert (weil wie schon gesagt die Spiele primär mit Blick auf Konsolen entwickelt werden)... damit lockt man doch keinen Mainstreamgamer um die Ecke.
monkeyboobs vor 2 Stunden Okay, war ja klar, das(s) hier die $ony- und PC-Fanboys die Mehrheit haben. Anders sind die Bewertungen meines Kommentars nicht zu erklären. Dabei wäre eine Zweckehe von MS und Nintendo so cool. Aber ihr kapiert es nicht. Spielt ruhig weiter Play$tation und PC. Werdet schon noch merken, was(s) ihr davon haben tut.
bosc_kenny vor 8 Stunden @VeriteGolem 100%ige Zustimmung.

Ich habe viele Jahre Eve gespielt und es war eine unglaublich geile Zeit. Nur das Spiel hat sich schon damals in eine komplett falsche Richtung entwickelt. Das scheint sich bis heute fortzuführen und CCP scheint nicht zu bemerken, dass sie ihr MMO und somit die ganze Firma nun vollends an die Wand fahren.
Das CCP immermehr Möglichkeiten des Echtgeldeinsatzes in das Spiel einbaut sehe ich schon länger sehr kritisch. Das kommt wohl auch daher, dass CCP die neuen Spieler wegbleiben und aus immer weniger Subscripern immer mehr Kohle je Spieler gepresst werden muss. Eine Zeitlang konnte dies wohl auch durch immer mehr Mehrfachaccounts je Spieler kompensiert werden. Das reicht wohl jetzt nimmer und nun werden neue Einnahmequellen gesucht - ob es dem Spiel gut tun wird steht auf einem anderen Blatt.
Harvey_Dent vor 8 Stunden Oh, ein 9Gagger?:ugly:
WalterODim vor 9 Stunden MS baut sich ein nettes Ökossystem. Kann denen doch egal sein, ob jemand den Titel auf der One, oder auf dem PC kauft. In beiden Fällen bleibt das Geld bei ihnen.
Dieses zweigleisig fahren wird sich irgendwann auszahlen, im Laufe der Zeit. Un MS hat einen langen Atem.
Währenddessen baut Sony seinen Erfolg auf ein Produkt auf. Nur mit dem Erfolg der PS4 schreibt man plötzlich wieder schwarze Zahlen.
Und diese Einseitigkeit kann sich irgendwann mal bitter rächen. Nicht falsch verstehen: ich bin kein Sony Hater, sondern habe beide Konsolen.
Und ich beobachte das Sony sich bisher extrem ausgeruht hat und vom Glanz der PS3 zehrt. Und natürlich vom verbockten Start der Konkurrenz.
Beobachtet man die Entwicklung, hat MS bisher wesentlich mehr geliefert. Neues Dashboard, Abwärtskompatibilität, die sich auch auf Games with Gold ausgewirkt hat (4 statt 2 Gratisspiele, plus Bonus bei Kauf von Games, den Vorgänger noch mit drauf zu packen), Elite Controller, Windows 10 Ökosystem usw.
Bei den Spielen haben sie bisher noch keinen wirklichen Treffer gelandet, aber Sony eben auch nicht, von Bloodborne abgesehen.

Da ich beide Konsolen habe, kann ich die Aussage von Adventure Fan auch nicht recht nachvollziehen. Ich sehe nicht, wo die PS4 besser läuft.
Ich habe eher Bedenken, ob man sich mit der "Immer 1080p" Politik nicht selbst ins Bein geschossen hat.
Man hat des öfteren schon mit den Frames zu kämpfen gehabt, fehlenden Schatten usw. Das sind die Preise für diese Politik und das wird sicher mit den Jahren nicht besser.
Ich liebe meine PS4, sehe aber nicht das sie irgendwie weit vorne ist.
Und was hier auch viele vergessen: Die One mag sich schlechter verkaufen als die PS4, aber für sich alleine war sie trotzdem ein Erfolg, wenn man sich die Zahlen der 360 im gleichen Zeitraum ansieht.

Wirklich gespannt bin ich auf die nächste Generation. Ob sich da beide wieder mit Mittelmaß zufrieden geben.
Was passiert wenn Sony das macht, im Hinterkopf die schwarzen Zahlen und MS eine richtige Hammerkombi auf den Tisch stellt und den Preis subventioniert?
Die können das locker durchhalten. Oder man verschmilzt den PC und die Konsole endgültig? Dann wird es interessant.
Irgendwie glaube ich nicht, dass wir noch mal eine Gen wie diese sehen. Irgendwas wird passieren.
In Europa wird MS aber eh den kürzeren ziehen, auch wenn sie eine dreimal so starke Konsole wie die PS5 hinstellen würden.
Aber man könnte viele zurückholen, die von der 360 auf die PS4 gewechselt sind, oft zähneknirschend, wie ich aus dem Bekanntenkreis weiß.
Ich hab einige Bekannte, die nicht mit der Laufzeit des Controllers zufrieden sind und mit der Stabilität des PSN.

Wie gesagt, ich bin nicht parteiisch, also erspart euch jedweden Fanboy Rant.
Mir wäre eine einzige Konsole am liebsten...
Was übrigens auch die Frage beantwortet, warum man sich noch eine kauft: Ich habe einfach keinen Bock mich mit einem PC zu beschäftigen.
Heavy_Rain vor 9 Stunden Manche können sich nur nicht von ihren Wertungsschemen lösen und verwandeln deshalb das vorhandene System in ein Nummernsystem.
Dabei stehen beim Werten ganz andere Gedankengänge dahinter.
random-rick vor 9 Stunden warum 8/10? 5/7 ist das neue rating! :D

mir gefällt das neue system besser.
prinzeisenerz vor 9 Stunden also ich vermisse die noten nicht.. ob ein spiel 7 oder 8 bekommen hat, hat mich sowieso nicht wirklich interessiert
Jaques vor 9 Stunden @SoSchautsAus

So schauts aus! Scheint schon zuviel für manche zu sein, dieses simple Schema zu erkennen. Finger weg, Nichts, Empfehlenswert und Herausragend sind einfache Variablen mit den Werten 1 - 4, oder 0 - 3.
Es ist lediglich eine gröbere Abstufung mit mehr Raum zur Interpretation, mehr ist das nicht.
Da können die Leute hier x-mal auf Minus hämmern, es ändert nichts an der Tatsache.
bwort vor 10 Stunden @Yii "Unabhängig von Genre oder Grafikstil etc sollte jeder in der Lage sein zu erkennen, was dieses Spiel außergewöhnlich gut macht."

Das ist Quark. Nur weil es nicht massenkompatibel ist Gold verwehren?
Was machen wir dann mit der Dark Souls Reihe? Oder irgendwelche JRPG? Oder Oder...
Das hat nix damit zu tun und auch bei Eurogamer nicht.
bwort vor 10 Stunden Hat sich doch fast nix geändert. Gold ist 10, Silber 8-9. :banana:
kingscrown vor 10 Stunden Finds gut so wie es ist
Ansich war mir der test selbst immer wichtiger als die wertung denn durch den text konnte ich mir einfach ein besseres bild machen als durch die zahlen die für mich eh keine bedeutung hatten
Denn manchmal konnte ich auch mit nem 10/10 titel nicht unbedingt was anfangen und manchmal hatte ich mit ner 6 von 10 viel spass :-)
Insoferne passt das system für mich so... :D
GalaxyRadio vor 10 Stunden @adventureFAN,

- DX12 verhindert hauptsächlich CPU Limit's (sprich CPU ausgereizt, GPU kann keine fps umsetzen, da sie von der CPU abhängig ist)

- der durchschnittliche zu erwartende fps Zuwachs von DX11->DX12 bewegt sich im Bereich 5-20%

- die 5-20% sind hauptsächlich im min. fps Bereich zu suchen, wo vorher die CPU schlapp gemacht hat und die GPU ihre Stärke nicht ausspielen konnte

- DX12 ermöglich auch die Zusammenarbeit von AMD/Nvidia zeitgleich im Verbund (Theorie), was beide Firmen natürlich nicht zulassen werden, außerdem gibt es bessere Techniken SLI/CF zu nutzen wie auch den Speicher beider GPUs zu kombinieren (4+4GB = 4GB normalerweise, jetzt ist jedoch 4+4GB = 6-8GB möglich)

DX12 wird also hauptsächlich dafür sorgen, dass PC mit schwacher CPU deutlich mehr fps umsetzen können (2 Kerne Intel + HT oder ALLE AMD Prozessoren).

Und das sich die min. fps selbst bei High End PCs verbessern und teilweise in bestimmten Situationen enorm steigen. Es gibt auch heute Spiele, wo die fps auf ein mal einfach einbricht 60->40fps, obwohl man einen High End PC besitzt, das liegt einfach an DX11/CPU Limit

Der Leistungsanstieg ist also extrem niedrig, aber das Spielgefühl dürfte erheblich besser werden.

Hoffe das klärt auf.

Ansonsten freue ich mich über die Entscheidung. Die X1 ist für mich bisher uninteressant und nur wegen Quantum Break würde ich Sie mir auch nicht kaufen, da müssten schon 3-4 weitere äußerst interessante Titel für erscheinen.

Viele Grüße,

Galaxy Radio
Harvey_Dent vor 10 Stunden @MrDerb, "Wenn es kaum einen Effekt gibt ist die Frage doch eh irrelevant oder?"
Oder hat sie noch mehr..?:ugly:

Mir fällt es nur schwer, MS Gedankengang nachzuvollziehen.
Immerhin wird dieses Jahr wohl das erste in der Generation sein, in dem Sony endlich mal etwas abliefert (neben Games auch PSVR) und dank der Preissenkung ist man auch nicht mehr in dem Bereich im Vorteil.
Dann der One einen Titel die Exklusivität zu nehmen oder gar nicht erst zu geben, fällt schon unverständlich aus.

Ja, es mag möglicherweise nicht so große Auswirkungen auf die Verkaufszahlen des Titels haben, da der Triple A Bereich auf dem PC nicht so stark ist, aber es sendet eben auch das Signal, dass es Spiele von MS auch für den PC geben könnte.
Laut aktueller Meldungen sollen auch ReCore, Gears 4 und Scalebound für den PC erscheinen (According to Gamespot, Gears of War 4, ReCore, Scalebound, and Fable Legends are coming to Windows 10 PC as well.).
Warum also noch eine One kaufen?
Die Spiele können nur noch bedingt als Argument angebracht werden.
Wegen Halo?
Warum sollte es die MCC und restliche Teile nicht auch bald geben?
Auch auf dem Papier wird es bei Vergleichen auffallen.

Ja, die One ist kein PC und einige wollen lieber eine Konsole..ich weiß:-)


aber dafür verkaufen sich die ThirdParty Titel um ein vielfaches besser TROTZ der geringeren Hardwarebasis
Bevor du weiter liest, du hast recht..:ugly:


Die höheren Verkaufszahlen der Thirds habe ich in der Tat gar nicht erst beachtet, sondern mich erst mal nur auf das Interesse der First Party Titel konzentriert, das auf einer ungefähren Stufe seit der PS2 blieb (bisschen mehr vielleicht, trotz geringerer Hardwarebasis).

So auf den ersten Blick hast du natürlich absolut recht, wenn man sich z.B. Serien wie CoD oder AC ansieht, die es damals eben noch nicht gab (im Falle von CoD ging der Durchbruch ja auch erst ab MW 1 los).
Wenn man sich aber die Serien anschaut, die es auch auf der PS2 gab, ist das Bild ein anderes.
So ist MoH nicht mehr existent bzw. gingen die MoH und CoD Verkäufe wohl komplett hin zu CoD, FFXIII verkaufte sich gleich gut wie FFX (trotz nun zwei Plattformen), NfS kann nicht mehr an alte Erfolge anknüpfen (10-11 Millionen von UG auf PS2/Xbox/Cube gegen die 6-8 von MW), ein Max Payne 3 hat sich schlechter als Max Payne 1 verkauft, Madden verkauft sich schlechter, MGS bleibt auf ähnlichem Niveau, ebenso die Guitar Hero Sachen, Tony Hawk hatte auch bessere Zeiten erlebt und ein Fifa verkauft sich zwar besser, dafür ein PES schlechter, weswegen ich eine normale Migration sehe (plus ein paar generell höhere Verkäufe).
Oder nehme GTA, als Ausnahmeserie.
Auf der PS2/Xbox wurden von San Andreas ~25/26 Millionen Einheiten abgesetzt, gegenüber 21/22 Millionen auf Xbox360/PS3 und 37 Millionen auf 360/PS3.
10 Millionen mehr, ohne Frage. Aber die Serie wuchs halt generell.

Gibt aber sicherlich auch Gegenbeispiele, wie Resident Evil 5, das sich besser verkaufte als Resi 4 (wenn auch Resi 6 wieder nur auf Augenhöhe war..).

Call of Duty ist einfach eine absolute Ausnahmeserie, die auf der 360 und PS3 je 5 Titel in den jeweiligen Top 10 Listen platzieren konnte.
Ebenso ist Assassin's Creed eine starke Reihe, die aber, wie CoD, einen Abwärtstrend erkennen lässt.
So was hatte Ubi damals nicht im Programm und konnte erst mit AC einen solchen Erfolg feiern.
Dank den beiden Reihen schaut es eben auch zu einem Wechsel hin zu Thirds aus bzw. dass die nun noch wichtiger sind und bei denen stimmt es auch, aber generell?
Wenn man sich den Spaß macht und Zeit hat, kann man mal die Verkaufszahlen der Thirds der Top 10 von der PS2 mit denen der PS3 vergleichen.
Ich kam auf ca. 10+ Millionen mehr, die eben auf die abartigen CoD Zahlen zu schieben sind.

Wie oben gesagt, unterm Strich hast du recht, aber sind nicht dann genau die exklusiven Titel noch wichtiger, damit man bei ähnlicher Hardware sich für Konsole X entscheidet bzw. wegen der Vielfalt?

Die Konsolen der Last als auch die der Current Gen haben fast ähnliche Leistungen, sodass sich die Spiele zumeist nur um Nuancen unterscheiden (hier mal 1080p gegenüber 900p, da mal eine bessere Framerate etc.) und seit einiger Zeit sind auch die Preise ähnlich.
So muss man die Entscheidung für einen Kauf von versch. Faktoren abhängig machen (u.a. EA Access, PS Plus) und hier sehe ich die exklusiven Titel immer noch als sehr wichtig an.
Auch wenn sie teils nicht mehr die Erfolge von damals (Halo, Forza) erreichen konnten und die Verkaufszahlen einiger Thirds nun besser sind.
Heavy_Rain vor 10 Stunden
Ergänzend dann die Frage, warum Quantum Break für den PC erscheint, wenn der Markt dort so klein.
Warum der One ein Verkaufsargument nehmen, wenn es kaum bis keinen positiven Effekt gibt?
Es gibt einen Markt, der überschneidet sich allerdings nicht groß mit dem Konsolenmarkt. Das sind dann eben die Leute die rein oder Hauptsächlich auf dem PC spielen und die entsprechende Hardware haben. Da gehen für die X1 keine großen Käufe verloren.
iniciar vor 10 Stunden Vor einem Jahr war ich ein wenig wehmütig als es hieß: Abschied nehmen von den 10/10, aber ich konnte eure Argumente schon damals sehr gut verstehen. Heute habe ich euer System verinnerlicht. Von mir gibts ne goldene Plakette für das Wertungssystem!
OldCoon vor 11 Stunden @monkeyboobs dann hab ich die Viren,trojana,ect nicht nur auf meinen Rechner/Tablet/Handy sondern auch auf meiner NX? Nee danke
Schnickers vor 11 Stunden Für mich hat sich eigentlich nichts verändert, auf die Zahl am Ende habe ich eher selten etwas gegeben...

Der Text war mir immer am wichtigsten. Ich bräuchte auch keine Pro & Contra Liste am Ende.
Yokchan vor 12 Stunden Scheiße, die Zeit vergeht...

Aber GZ zum "Wertungssystem", ist Top! 1000 Worte sagen mehr als eine Zahl...oder so ähnlich...
Simonso vor 12 Stunden Hört sich ja ganz gut an. Ich hätte mal wieder Lust auf ein gutes Need for Speed. Wenn ich diese Musik höre erst Recht.
HypedOne vor 12 Stunden Ich applaudier als Journalist (Kollege) vor dieser Heldentat :) Ich fand die Abschaffung eures Wertungssystems einsame Spitze und auch ich kenne das, wenn solche Dinge fallen gelassen werden, ich habe es in Teilen selbst miterlebt ^^ Darum hab ich auch damals munter unter eurer Ankündigung mit diskutiert :D Das war schon herrlich :) Aber Meinungen sind ja unterschiedlich und jedem macht man es nicht immer Recht.

Keep up the good work! Ich bin gerne Leser eures Magazins und das schon seit vielen Jahren, auch wenn ich erst seit kurzem angemeldet bin. Eure Texte haben für mich eine enorme Qualität, die nicht nur Spaß macht zu lesen, sondern meine ganz eigene Wertung im Kopf aufbauen lassen. Eine Zahl am Ende würde das eh nicht ändern ;) Im Gegenteil. Ich bin froh, dass ihr diesen Schritt gemacht habt :) Begrüße es jedenfalls sehr und kann ihn mehr als nur nachvollziehen ^^
Hoedi vor 12 Stunden Der Trailer ist ja extrem vielsagend :ugly:
Egal: Erscheint das nur digital oder lässt sich Kalypso auf ne Discversion herab?
m_coaster vor 14 Stunden @adventureFAN

Algorithmus, der Glaube unserer Welt. Zahlen wissen in unserer Zeit mehr über dich als du selbst. Denkst zumindest Amazon, Google und Co...
Gepi vor 14 Stunden Tatsächlich schon 1 Jahr her...
Ich bin inzwischen zu dem Schluss gekommen, das es der richtige Schritt war.
Ich ertappe mich selbst dabei, wie ich mir fast jeden Test der mich interessiert komplett durchlese anstatt vorher (oft) nur anzulesen und dann zur Wertung zu scrollen.
Man befasst sich einfach besser damit und hat am Ende mehr über das Spiel erfahren.

Ich denke da bin ich nicht der einzige, und von daher würde ich sagen: Erziehungsmaßnahme gelungen ;)

Auch was das kommentieren unter den Tests angeht habe ich einen ähnlichen Eindruck wie im Artikel beschrieben.
adventureFAN vor 14 Stunden @HanssDampf
Jetzt ist es irgendwie umgekehrt.
Klar, die PS4/Sony hat auch ihre Fehler, aber es läuft einfach besser ingesamt.

Und wenn ich wieder die aufgezählten exklusiven Titel sehe und noch ungefähr erahnen kann was da noch kommt, freue ich mich richtig das ich die PS4 geka... gewonnen habe! =D

Nochmals Danke EG.de! Ihr wärt mich ja eh nicht mehr los geworden, aber jetzt erst recht nimmer =P
KleinerMrDerb vor 14 Stunden @Harvey_Dent
Ergänzend dann die Frage, warum Quantum Break für den PC erscheint, wenn der Markt dort so klein.
Warum der One ein Verkaufsargument nehmen, wenn es kaum bis keinen positiven Effekt gibt?
Wenn es kaum einen Effekt gibt ist die Frage doch eh irrelevant oder?

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die etablierte High End PC Basis ein Quantum Break für den PC zulegt sieht MS wohl als wahrscheinlicher an als wenn sich diese auf einmal für eine One entscheiden.

Entsprechend will man keinen One Flop sondern eher ein One/PC Break Even Spiel.

Nebenbei bewirbt MS ja auch nicht erst seit gestern die ONEWindows10 Verbindung, entsprechend muss man dieser Phrasen auch Taten folgen lassen und das geht nunmal am besten mit Veröffentlichungen auf beiden Platformen.

Evtl. ist es MS mitlerweile auch einfach egal ob ein User zur One oder zu Windows10 greift, hauptsache man hat den User bei sich im Haus.

Vor allem entstanden diese Verkaufszahlen bei einer erheblich geringeren Hardwarebasis.
Da dann von der PS2 und den dortigen Verkaufszahlen zu sprechen, die sich 5x so häufig verkauft hat, ist schon etwas absurd.
Ganz und garnicht... du machst hier nämlich grad den selben Fehler und ignorierst ebenfalls die Hardwarebasis

Mag ja sein, dass sich die typischen Sony Titel nicht schlechter verkaufen als auf der PS2... aber dafür verkaufen sich die ThirdParty Titel um ein vielfaches besser TROTZ der geringeren Hardwarebasis, nebenbei verkauft sich die PS4 auch besser als die PS2 trotz deutlich weniger verfügbarer Exklusivtitel und Eklusivmarken im allgemeinen.

Die Kaufkraft bei Spielern ist im allgemeinen also Größer geworden aber das spiegelt sich hauptsächlich in den Thirds wieder.

Ein Black Ops 3 wäre z.B. jetzt schon in den Top 5 der bestverkauftesten PS2 Spiele, die restliche PS4 Top 10 wäre zumindest komplett in den PS2-Top 20 und die besteht zum großteil aus Konsolenexklusives, ganz im gegensatz zu heute.

Das Verhältniss zwischen Third und First hat sich auf Konsolen massiv in richtug Thirds verschoben, da sich der Kaufanreiz in Richtung Thirds verschoben hat.

Ich bleib also dabei... keine Gen zeigt es besser wie "unwichtig" Firsts geworden sind wie die Aktuelle die sich trotz Firstmangel sehr gut verkauft.

Vielleicht liegt es aber auch einfach an der Qualität der Spiele selbst.
Zu PS2 Zeiten war ein Firstparty Titel im allgemeinen einfach besser als Thirds... da wusste man sofort, dass man etwas "besonderes" bekommt aber das ist schon lange nicht mehr der Fall.
Viele Firsts zehren noch vom Ruhm vergangener Tage wärend die Thirds den Ton angeben und die Branche immer wieder weiter führen.
adventureFAN vor 14 Stunden Uiuiui... langsam aber sicher ist meine Kiste echt nicht mehr Up-to-date.
Da heißt es wohl wieder nach optimalen Einstellungen suchen und Abstriche machen.

Sollte DX12 nicht viel bessere Performance liefern? =/
gonfreeks vor 14 Stunden Keine beta für die one? -.-
Harvey_Dent vor 14 Stunden Die Hardwareanforderungen:
Windows 10
DirectX 12
8 GB Ram
55 GB Speicher
i5-4460 2,7 GHz
Geforce GTX 760
2 GB VRAM

Exmpfohlen:

Windows 10
DirectX 12
16 GB Ram
55 GB Speicher
i7-4790 4 GHz
Geforce GTX 980 Ti
6 GB VRAM

(aus dem Maniac Forum)


Olololol!
Was wird einem denn da geboten und wie krass muss der Unterschied zur One Version sein, bei den empfohlenen Anforderungen?
adventureFAN vor 14 Stunden Aye, wenn man in den Lables tatsächlich Wertungen im üblichen Sinne sieht, ist das nur eine Sache der eigenen Gewohnheit. Das eigene Hirn rechnet das irgendwie in banale Prozenzte/Zahlen um.

Ich sehe sie immernoch so, als würde man mit nem Kumpel/Bekannten über ein Spiel reden und er sagt dir, ob er ein Spiel unter bestimmten Bedingungen empfehlen würde oder ob er es dir uneingeschränkt empfiehlt oder sagt: Lass die Finger davon. Der Rest ist neutraler Boden, wo man sich persönlich ein besseres Bild machen sollte ehe man zuschlägt. Und was informiert dich besser als jede Zahl, jede Empfehlung? Entweder das Wort oder wenn man lesefaul: ist bewegte Bilder.

Eine Zahl sagt doch n Scheiß aus. Besonders im Sprektrum 5-7.
Darunter können Perlen sein, die dich persönlich total ansprechen und die dir etwas geben können... aber nur weil da ne beschissene Zahl steht, hast du es doch lieber gelassen und zu ner 8 gegriffen die du dann persönlich aber gar net so toll fandest.

Genauso wie bei imdb. Mittlerweile ist man ja schon drauf geschult immer nach der Zahl zu gehen. Aber wieviel geniale Filme ich nach diesen Zahlen verpasst hätte... echt krass.
HanssDampf vor 14 Stunden
Angezählt? Bei mir sind die schon vor Jahren K.O. gegangen.
Waren sie den jemals und vor allem aus eigener Kraft richtig dabei?
Ja die 360 lief nicht schlecht für MS, aber war das nicht eher ein goldenes Geschenk von Sony mit dem Anfangspreis der PS3 und der sehr schwierig zu programmierenden Cell CPU?
Weder die originale XBox noch die One waren/sind erfolgreich oder irgendwie herausragend.
Ich bin kein MS Hater, ich liebe ihre Gamer (Sidewinder) Hardware für den PC seit Jahrzehnten, aber nen richtigen Draht zu Gamern, Entwicklern oder auch nur ihren eigenen Produkten in Bezug auf Konstanz sowie langjährige Unterstützung (wieder Sidewinder Produkte, tauchen alle paar Jahre mal kurz auf und verschwinden schnell wieder) hatten sie noch nie. Oder wie oft haben sie schon angekündigt den PC als Spieleplattform besser zu unterstützen in den letzten 20 Jahren? Passiert ist da nie etwas nennenswertes. Gaming an sich hat einfach keine nennenswerte Kultur im Microsoft Konzern. Und das haben auch die Konsolen nicht geändert.

MS ist nicht der (engagierte) Riese im Konsolengeschäft zu dem ihn viele wegen der 360 verklären. Die 360 war dank Sonys Fehlern einfach ein riesen Glücksfall für sie und ansonsten sind und waren sie eher ein mittelprächtig engagierter Underdog, für den Gaming einfach "nur" ein weiterer Geschäftszweig ist, nicht mehr oder weniger. Und der auch sehr schnell wieder abgestoßen werden kann wenn die Zahlen bzw. die Ausrichtung des Konzerns nicht mehr optimal zusammen passen.
adventureFAN vor 14 Stunden Also den "Grind"-Cheat heiße ich auch willkommen =P
Hab das Spiel eh oft genug ohne durchgespielt, da darf ich mir das erlauben.

Obligatorische FF-Top:
1. FF9/FF8
2. FF6
3. FF7
4. FF4
5. FF5
... und dann der Rest.
Gamascus vor 14 Stunden @SoSchautsAus

Die Versuchung Labels in Zahlen zu übersetzen mag zwar groß sein, es funktioniert aber nicht, weil man im Gegensatz zu einer 10er Skala nicht weiß, wie weit die einzelnen Wertungen voneinander entfernt sein sollen. Stichwort Skalenniveaus (Nominal, Ordinal, Intervall, etc.)
m_coaster vor 14 Stunden @HanssDampf

Ein Magazin dürfte keine Test oder News bringen. Das ist der falsche Weg, da ist Print weg vom Fenster.

Das heute alles schnell und aktuell gehen muss, ist nun mal Fakt. Das das nicht immer gut ist ebenso. Shitstorms sind heute halt allgegenwärtig, da reicht mit Pech eine kleine Twitternachricht. Zwar morgen wieder vergessen, aber was solls, da gibts ja die nächste kacke zum diskutieren. Mich hat das relativ müde gemacht. Denke meine Kommentaranzahl geht hier stark nach unten. Es ist ja auch kaum etwas wert. Morgen ist es vergessen. Zugeballert wird man mit Infos.

Und mich dürstet es auch mal nach einer Redaktion die sich nicht auf den nächsten Test stürzt, sondern ästhetische und gehaltvolle Artikel zum Thema Gaming bringt.

ABER da ich selber aus der Print Branche komme und weiß wie teuer und aufwendig so etwas ist, wird das wohl selbst in kleiner Auflage kaum rentabel sein bzw. ist das Risiko viel zu hoch.
WizKid vor 14 Stunden @VeriteGolem Was ist denn am Konsolenport so schlecht bzw. wo liegen die Unterschiede? Ein Bekannter zockt es recht happy auf seiner Konsole.
Ronin-X vor 14 Stunden Puh ihr schreibt mir Alle zuviel hier in den Kommentaren... Könnt ihr nich am Ende eures Kommentar ein "ich bin PRO"-, bzw ein "ich bin KONTRA"-Wertungssystem, einfügen? Am besten mit einem Rating von 0 (für absolut für Wertungssystem) bis 10 (ich bin absolut gegen ein Wertungssystem). So muss man nicht alles lesen ;D!

PS: ja das war ironisch gemeint...
KundeX vor 15 Stunden @HanssDampf
Ach die ASM, das waren noch Zeiten.
Aber ich glaube, dein Gedanke, so sehr ich ihn auch begrüßte, ist nur schwer umsetzbar in der heutigen Zeit, wenn ich überlegen wieviele Games fast täglich auf den Markt geworfen werden.
Wo fängt man da an, wo hört man auf.
Ich habe auch kein Problem mit einem Premiumdienst, sagen wir für fünf Euro im Monat, aber das Problem ist wahrscheinlich wirklich die Größe der Redaktion. Für Hintergrundberichte oder Studio besuche muss ja auch das entsprechende Geld vorhanden sein + die Personalkosten für den Redakteur etc. pp
WizKid vor 15 Stunden Das grenzt schon an ultimativer Dummheit oder ihnen sind die Gewinne wichtiger als der Zweck (Neue Konsolenkäufer gewinnen).
Harvey_Dent vor 15 Stunden @Yii ich kann das Gegenteil nicht verstehen:)

Mir ist es egal, ob die Titel exklusiv sind, aber nicht, ob sie erscheinen oder nicht.

Ich will auch in Zukunft Games wie Halo, Forza, GT, Uncharted, God of War, Gears of War, Sly, Ratchet etc. spielen und nicht auf sie verzichten.
Sie sind aber nun mal exklusive Spiele, weil sie von MS bzw. Sony entwickelt/veröffentlicht werden.

Daher ja, will ich in Zukunft weiterhin "exklusive Titel" haben.

Von mir aus könnte es auch nur eine Hardware geben, die versorgt wird, nur werden wir dann experimentellere Games seltener sehen und nur noch richtige Cashcows.
Harvey_Dent vor 15 Stunden @KleinerMrDerb betrachte es doch mal anders.
Der Triple A Markt ist auf dem PC fast nicht existent und die Hardware ist denen der Konsolen öfters unterlegen.
Warum, wenn es einen Markt für solche Titel gibt?
Weil die Spieler einen PC für eben CS, Dota etc. haben und die größeren Titel auf der Konsole spielen?

Ergänzend dann die Frage, warum Quantum Break für den PC erscheint, wenn der Markt dort so klein.
Warum der One ein Verkaufsargument nehmen, wenn es kaum bis keinen positiven Effekt gibt?



Und ja, die One muss nun mit exklusiven Titel aufwarten, um den Anschluss nicht vollends zu verlieren.
Warum sollte ich z.B. zur One greifen?
Doch nur wegen der exklusiven Titeln oder weil Bekannte/Freunde eine haben.
Aber die stiegen womöglich zumeist zur PS4 um.

Oder nehme die "Besserverdiener" oder die sich den Luxus von zwei oder drei Konsolen leisten (können/wollen).
Warum zur One greifen?
Harvey_Dent vor 15 Stunden @MrDerb, die derzeitige Generation besteht erst seit 2 Jahren, weswegen " Keine Generation zeigt dies besser als die Aktuelle." für verfrüht halte.
Gerade wenn die Verkaufszahlen der exklusiven Titel denen der Last Gen in nichts nachstehen, wie Killzone Shadow Fall oder inFamous Second Son bewiesen haben (je 2,5 bis 3 Millionen Einheiten und damit auf einer Stufe der Vorgänger, auf der PS3).
Oder vergleiche Bloodborne (2+ Millionen Einheiten, PS4 exklusiv) mit den Multiplattform Verkaufszahlen von Dark Souls II (2 Millionen auf PS3 und 360).
Vor allem entstanden diese Verkaufszahlen bei einer erheblich geringeren Hardwarebasis.
Da dann von der PS2 und den dortigen Verkaufszahlen zu sprechen, die sich 5x so häufig verkauft hat, ist schon etwas absurd.
Besonders dann, wenn sich die exklusiven Titel jetzt auch nicht so viel besser verkauften (ohne GT7 lasse ich GT3 und 4 mal außen vor (GT5 lag aber kaum hinter GT4..) und beziehe mich mal nur auf andere Spiele).
Nehme doch nur das erste Sony exklusive Game der Top Liste, God of War, mit Verkaufszahlen in Höhe von 4,45 Millionen und stelle dem the Last of Us gegenüber, mit 4,21 Millionen auf der PS4 (plus noch ~6 Millionen auf der PS3).
Die 3,7-4 Millionen für die Uncharted: The Nathan Drake Collection sind auch recht stark und damit auf Augenhöhe mit denen von God of War II (dem nächsten Titel von Sony, auf der PS2).
Und wieder, du musst die Zahlen in Relation zur Hardwarebasis sehen.

Sony selbst macht ja nicht nur mit den Games wie Uncharted, God of War, GT oder anderen Titeln (u.a. Ratchet and Clank, Sly, the Last of Us) ordentlich Geld, sondern einer oder mehrere Titel sorgen für den Verkauf der Hardware und so für Mehreinnahmen.
So darf der Erfolg eines exklusiven Titels nicht nur in den Verkaufszahlen von ihm gesehen werden, sondern muss weiter/umfassender betrachtet werden.

Auch darfst du die positive Meldungen nicht außer acht lassen, die die PS als Marke attraktiver macht und auch die einzelnen Konsolen.
Siehe Beyond Two Souls/Heavy Rain (Story/Interaktiver Film), Killzone/the Order 1886 (Grafik), tLoU (Story/Charaktere), Uncharted (interaktiver Actionfilm, im Stile eines Indy), Journey (gewann glaube ich gar einen BAFTA) usw.