Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

2008: EA erwartet die PS3 vor der 360

Aber Nintendo machts noch besser

Publisher Electronic Arts erwartet, dass sich Sonys PlayStation 3 in diesem Jahr öfter verkauft als die Xbox 360.

In Europa rechnet das Unternehmen nach eigenen Angaben mit fünf bis sechs Millionen verkauften PS3-Geräten, während die Xbox 360 auf eine Zahl zwischen 1,5 und 2,5 Millionen kommt.

Ganz anders sieht das in den USA aus, wo sich beide Konsolen nicht viel schenken und nach Schätzungen von EA jeweils zwischen 4,5 und 5,5 Millionen Stück verkauft werden. Wenn es dabei bliebe, wäre Micorosft in Bezug auf die Gesamtzahlen aber immer noch vor Sony. Allerdings fehlen bei diesen Berechnungen die Zahlen aus Japan.

Weder PlayStation 3 noch Xbox 360 können aber laut EA den Platz an der Sonne für sich beanspruchen, denn das tut schon Nintendos Wii, die ebenso wie der DS wieder am häufigsten über die Ladentheke wandern dürfte. Nachfolgend findet Ihr die Erwartungen der Unternehmens in einer kleinen Übersicht:

Konsolen

  • 1. Nintendo Wii - Zwölf bis 14 Millionen
  • 2. PlayStation 3 - 9,5 bis 11,5 Millionen
  • 3. Xbox 360 - Sechs bis acht Millionen
  • 4. PlayStation 2 - 3,9 bis 4,9 Millionen

Hanhelds

  • 1. Nintendo DS - 14 bis 16 Millionen
  • 2. PlayStation Portable - Sechs bis acht Millionen

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare