Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

30 Prozent der MMO-Spieler kaufen Gold

Sagt ein bekannter Insider

Es kann durchaus vorkommen, dass man in einem MMO mal dringend Gold benötigt. Entweder verdient man es sich selbst, fragt Freunde beziehungsweise Gildenmitglieder oder kauft es sich einfach mit echtem Geld.

Nach Angaben des Betreibers der Seite WoW Gold Facts, der selbst anonym bleibt und unter dem Namen "Extreme Gamer" bekannt ist, kaufen 30 Prozent aller MMO-Spieler Gold. Außerdem sollten die Entwickler solche Transaktionen lizenzieren.

"Meiner Meinung nach wäre die Industrie besser bedient, wenn die Publisher erkennen würden, dass viele Spieler - 30 Prozent davon, soweit ich gehört habe - diese Vorteile zu schätzen wissen. Außerdem sollte man mit zuverlässigen Unternehmen zusammenarbeiten und es zulassen", sagt er.

"Ich sehe keinen Grund, warum es nicht möglich sein sollte. Sie könnten es zur Bedingung machen, dass davon profitierende Spieler sie von allen Formen der Haftung ausschließen."

Die meisten MMO-Anbieter gehen strikt gegen solche Handlungen vor, der Schwarzmarkt hat nichtsdestotrotz einen geschätzen Gesamtwert von zwei Milliarden Dollar.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare