Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

3D Realms: 'Zahlreiche' Duke-Spiele in der Entwicklung, fast alle unangekündigt

Duke Nukem Forever lebt noch

Glaubt man den Aussagen von 3D Realms' Scott Miller in der ersten Ausgabe der Zeitschrift Gamesauce, befinden sich aktuell "zahlreiche" Duke-Nukem-Spiele in der Entwicklung.

"In den nächsten paar Jahren solltet ihr eine große Wiederauferstehung des Duke erleben", so Miller. "Es gibt zahlreiche andere Duke-Spiele in verschiedenen Entwicklungsphasen, mehrere davon erscheinen in diesem Jahr. Wir schauen uns definitiv an, wie wir den Duke auf den Casual-Markt bringen können, außerdem befinden sich andere große Duke-Spiele in Arbeit."

"Nahezu alle davon sind unangekündigt", fügt er hinzu.

Bereits bekannt ist die Duke Nukem Trilogy, die von den Frontline Studios für DS und PSP entwickelt wird. Außerdem versprach Miller bereits zwei weitere iPhone-Titel, ganz abgesehen von den Gerüchten über eine XBLA-Portierung von Duke Nukem: Manhattan Project.

Aber auch Duke Nukem Forever weilt laut Miller noch unter den Lebenden: "Wir haben niemals gesagt, dass Duke Nukem Forever eingestellt wurde. Ja, das interne Team wurde entlassen, aber das steht nicht im Zusammenhang mit einem Niedergang des Projekts."

Und falls ihr euch wundert, wie 3D Realms überhaupt die ganze Zeit überleben konnte, bekommt ihr auch darauf eine Antwort.

"Duke Nukem 3D wurde für 300.000 Dollar entwickelt und wir nahmen das 25-fache unserer Investition damit ein, ganz zu schweigen von den Third-Party-Duke-Konsolenspielen, die sich gut verkauft haben. Der größte Kracher war Max Payne. Wir verdienten mit diesem Spiel 30 Millionen Dollar (ausgehend von einer 2,5-Millionen-Dollar-Investition) und weitere 48 Millionen Dollar durch den Verkauf der Marke an unseren Publisher. Außerdem waren wir auch Mitbesitzer von Gathering of Developers, als es an Take2 verkauft wurde. Letztendlich hatten wir dann auch noch ziemliches Glück mit anderen Investitionen, sowohl auf dem Aktienmarkt als auch bei anderen Studios."

Jetzt wisst ihr Bescheid.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare