Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Acer kündigt neuen Gaming-PC an

Predator in vier verschiedenen Varianten

Erinnert Ihr Euch noch an die Meldung "Acer plant offene Spielekonsole" vom März? Das entsprechende Gerät stellte sich später lediglich als neuer Spiele-PC heraus.

Gestern stellte Acer nun den neuen Rechenknecht offiziell in München vor. Wir waren vor Ort und haben uns das Gerät angeschaut, das gleich in vier verschiedenen Varianten erscheint:

Aspire G7700 Predator - Sniper (1.699 Euro)

  • Intel Core 2 Quad Q9300 CPU
  • Windows Vista Home Premium 64-bit SP1
  • 2x 2 GB 800 MHz RAM
  • 2x 640 GB Festplatte
  • DVD-Brenner und Blu-Ray-Laufwerk
  • NVIDIA nForce 780i SLI mit 3 Slots
  • 2x G9600GT 512 MB DDR3 Grafikkarte
  • CPU-Wasserkühlung
  • Logitech G11 Tastatur und G5 Maus
  • 2x Gigabit Ethernet
  • 750 Watt Netzteil

Aspire G7700 Predator - Trooper (1.999 Euro)

  • Intel Core 2 Quad Q9450 CPU
  • Windows Vista Home Premium 64-bit SP1
  • 2x 2 GB 800 MHz RAM
  • 2x 640 GB Festplatte
  • DVD-Brenner und Blu-Ray-Laufwerk
  • NVIDIA nForce 780i SLI mit 3 Slots
  • 2x G9800GTX 512 MB DDR3 Grafikkarte
  • CPU-Wasserkühlung
  • Logitech G11 Tastatur und G5 Maus
  • 2x Gigabit Ethernet
  • 750 Watt Netzteil

Aspire G7700 Predator - Crusher (2.999 Euro)

  • Intel Core 2 Extreme QX9650 CPU
  • Windows Vista Home Premium 64-bit SP1
  • 2x 2 GB 800 MHz RAM
  • 2x 640 GB Festplatte + 2x 150 GB Festplatte
  • DVD-Brenner und Blu-Ray-Laufwerk
  • NVIDIA nForce 780i SLI mit 3 Slots
  • 2x G9800GTX 512 MB DDR3 Grafikkarte
  • CPU-Wasserkühlung
  • Logitech G11 Tastatur und G5 Maus
  • 2x Gigabit Ethernet
  • 750 Watt Netzteil

Aspire G7700 Predator - Eliminator (3.999 Euro)

  • Intel Core 2 Extreme QX9650 CPU
  • Windows Vista Home Premium 64-bit SP1
  • 4x 2 GB 1.066 MHz RAM
  • 2x 640 GB Festplatte + 2x 150 GB Festplatte
  • DVD-Brenner und Blu-Ray-Laufwerk
  • NVIDIA nForce 780i SLI mit 3 Slots
  • 2x G9800GX2 1024 MB DDR3 Grafikkarte
  • CPU-Wasserkühlung
  • Logitech G11 Tastatur und G5 Maus
  • 2x Gigabit Ethernet
  • 1.000 Watt Netzteil

Jeder Rechner ist zudem mit dem "Acer Easy-swap Hard Drive"-System ausgestattet. Dank eines speziellen Zugangs am vorderen Teil des Gehäuses tauscht Ihr somit bis zu vier SATA-Festplatten während des Betriebs aus.

Die Wasserkühlung der Geräte soll eine "perfekte" Stabilität des Systems selbst bei Übertaktung garantieren und ist sogar für einen Dauerbetrieb von 5,7 Jahren ohne Fehlfunktion der Pumpe oder Verdunstung des Kühlwassers ausgelegt.

In den Handel kommen die vier Rechner in Deutschland noch in diesem Monat. Ihr könnt sie ganz normal bei Media Markt, Saturn und in anderen Geschäften erwerben. Der Rest Europas wird hingegen erst im Juni bedient.

Ebenfalls vorgesehen ist ein passender 24 Zoll LCD-Gaming-Monitor von Acer, der über eine Reaktionszeit von 2ms verfügt und zum Preis von 499 Euro angeboten wird.

Gegen Ende des Jahres will Acer seine Produktpalette zusätzlich noch nach unten hin mit AMD-Systemen erweitern. Die günstigsten Geräte sollen dann für weniger als 1.000 Euro auf den Markt kommen.

Passende Screenshots zu Rechner und Monitor findet Ihr in unserer Galerie.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare