Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Alarmstufe Rot 3: EAs Amer Ajami - 'PS3 ist schwer zu programmieren'

Deswegen erscheint es nicht mehr

Anfang Juni gab Electronic Arts bekannt, dass die PS3-Version von Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 auf Eis liegt.

EA Los Angeles' Producer Amer Ajami äußerte sich nun zu den Gründen für diese Entscheidung. Demnach sei die PlayStation 3 "sehr exotisch und schwer zu programmieren".

"Wir haben die PS3-Version von Anfang an erwähnt, aber damals haben wir noch immer ihre technische Architektur erforscht", so Ajami.

"Die PlayStation 3 ist ein sehr starkes System, aber wie Ihr wisst, ist sie sehr exotisch und schwierig zu programmieren. Und unsere Engine war zu der Zeit einfach nicht für die PS3 designt worden."

Dennoch sollte man die Hoffnungen noch nicht vollständig begraben. "Eines Tages könnte das Team zurückkommen und etwas mit der PlayStation 3 machen", sagt Ajami.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare