Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Apex Legends: Season 13 könnte den Untergang von Storm Point herbeiführen

Drastische Veränderung angeteasert.

Respawn Entertainment teasert eine massive Veränderung der Apex-Legends-Karte Storm Point an, die mit Saison 13 eingeleitet werden könnte.

Storm Point könnte sich drastisch verändern

In den letzten Seasons von Apex Legends wurden die Karten Kings Canyon, World's Edge und Olympus stark zerstört. Dasselbe Schicksal könnte nun auch Storm Point blühen.

Storm Point liegt mitten im Meer und ist daher den Naturgewalten besonders stark ausgesetzt.

In einem Tweet des Entwicklers wird eine neue Entwicklung auf der Map angekündigt. Es könnte sich hierbei um ein kommendes Karten-Update handeln.

Das ist besonders wahrscheinlich, da Storm Point bisher die einzige Map ohne einen solchen Eingriff ist und die Kartenänderungen traditionell mit dem Start einer neuen Saison stattfinden. Die aktuelle Saison 12 läuft noch bis zum 10. Mai.

Da bewegt sich was

Der Teaser ist klein. Wir sehen einen Computerbildschirm, der vor einem "seismischen Tiefsee-Ereignis" warnt und mit einem 3D-Modell, die wellenförmigen Bewegungen der tektonischen Platten aufzeigt.

Ob Erdbeben oder Tsunami: Diese dramatischen Bewegungen des Meeresbodens wären groß genug, um der im Ozean liegende Karte Storm Point stark zusetzen.

Im Tweet schreibt der Entwickler: "Es handelt sich wahrscheinlich nur um eine Fehlfunktion der Ausrüstung". Wer's glaubt, Respawn ...

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare