In den vergangenen Tagen sorgte ein Interview zu Dragon Age 2 einmal mehr für Verwirrung, denn es schien zu bestätigen, dass es in Dragon Age 2 auf dem PC weder eine taktische Perspektive noch Mod-Tools geben wird.

Im offiziellen Forum hat sich dann zwischenzeitlich Lead Designer Mike Laidlaw zu Wort gemeldet, um die aufgebrachte Meute zu beruhigen.

Tatsache ist jedenfalls, dass man auf dem PC wohl nicht mehr so weit herauszoomen kann wie noch im Vorgänger.

"Ich kann bestätigen, dass es auf den Konsolen keine taktische Perspektive geben wird", schreibt er. "Dennoch schauen wir uns eine erweiterte Gruppenkontrolle an, von der ich glaube, dass sie die Konsolenspieler ziemlich glücklich machen wird."

"Auf dem PC arbeiten wir noch immer mit der Kamera, um die wichtigsten Aspekte dieser taktischen Spielerfahrung beizubehalten. Obwohl man wahrscheinlich nicht so weit hinauszoomen kann wie in DA:O, war ich doch immer der Meinung, dass der Schlüssel zu taktischem Spielen in Wahrheit darin besteht, die Kamera vom Charakter, den man kontrolliert, zu lösen, um präzise Befehle zu erteilen, woran wir gerade arbeiten."

"Das bedeutet also, dass ihr noch immer die Kamera über das Schlachtfeld bewegen und Befehle von einer anderen Location aus erteilen könnt, eben so wie in Origins. Wie ihr aus meinen Worten vielleicht herauslesen könnt, ist all das noch nicht endültig, also könnten sich die Dinge zwischen jetzt und der Veröffentlichung ändern, aber ich wollte euch lediglich im Hinblick auf die aktuelle Lage auf dem Laufenden halten."

Im Hinblick auf das Toolset schrieb er, dass die für Dragon Age 2 verwendete Software den Tools von Origins "sehr, sehr ähnlich" ist. Sie sei zwar nicht gänzlich identisch, aber nahezu. Aus diesem Grund müsse man auch zwingend ein neues Toolset veröffentlichen.

"Obwohl wir ein Toolset-Update nicht zeitgleich mit Dragon Age 2 veröffentlichen, untersuchen wir derzeit, was nötig wäre, um das Community-Toolset so zu aktualisieren, damit es unserem entspricht und die Leute in Zukunft DA2-Content anbieten könnten."

Erscheinen wird das Rollenspiel im März 2011 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.