Gerücht: Massive Entlassungen bei APB-Entwickler Realtime Worlds

Studio vor dem Aus?

Wie VG247 berichtet, gibt es offenbar massive Entlassungen bei APB-Entwickler Realtime Worlds.

Einer Quelle zufolge soll beispielsweise das gesamte Team des erst kürzlich vorgestellten Projekts MyWorld entlassen worden sein.

"Bis zu 60 Mitarbeiter wurden entlassen, aber es gibt ein Gerücht, wonach sie versuchen könnten, das Team als kleinere Einheit zu verkaufen. Ich kenne die exakte Zahl nicht", heißt es.

Das war aber auch noch nicht alles. Offenbar wurde gestern eine Mail an die Mitarbeiter gesendet, die davor warnt, dass es auch bei APB drastische Kürzungen geben könnte.

Gerüchten zufolge versucht das schottische Entwicklerteam derzeit sogar, APB komplett zu verkaufen. Die Entwicklung soll demnach über 100 Millionen Dollar verschlungen haben.

Bislang sind diese Informationen nicht bestätigt, Realtime Worlds hat bisher auch keinen Kommentar abgegeben.

Ein User von VG247 scheint die Meldung alllerdings zu bestätigen. Die Mitarbeiterzahl von APB soll demnach so weit reduziert werden, dass es noch genüngend Programmierer und Grafiker gibt, um das Spiel weiterhin zu betreiben und allgemeine Updates durchzuführen.

Auch hier gilt allerdings, dass die Angaben nicht bestätigt sind.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading