Frogster will WoW mit Tera attackieren

Sechsstellige Userzahlen angestrebt

Zum Start der gamescom unterzeichnete Frogsters CEO Andreas Weidenhaupt gemeinsam mit Blueholes CEO Gang-Seok Kim den Europa-Lizenzvertrag für das MMO Tera.

Obendrein verfolgt Frogster große Ziele mit Tera, wie man gegenüber GamesIndustry verriet.

"Tera spielt qualitativ eindeutig in einer Liga mit World of WarCraft", sagt Weidenhaupt. "Wir wollen mit dem Titel eindeutig Nummer 2 im Online-Rollenspiel-Bereich werden."

Für das ebenfalls auf einem Abo-Modell basierende MMO erwartet man Nutzerzahlen im sechsstelligen Bereich. Zum Vergleich: World of WarCraft wird hierzulande von rund 800.000 Menschen gespielt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading