Mafia II - Komplettlösung • Seite 22

Missionen, Playboy-Hefte, Wanted-Poster

Kapitel 12 – Sea Gift

1. Kredithai

Steigt zu Beginn aus dem Bett und geht ans Telefon. Henry hat etwas mit euch zu besprechen und möchte dies genauer im Park erklären. Also geht zu eurer Garage, nachdem ihr euch angezogen habt und fahrt mit eurem Auto zu ihm. Im Park stellt ihr euren Wagen ab und geht nach rechts zur Parkbank, wo Henry euch seinen Plan erzählt.

Zuerst braucht ihr aber noch ein wenig Knete, damit ihr die Drogen von den Chinesen kaufen könnt. Also steigt zurück ins Auto und braust hinunter zu den Docks, wo ihr den Kredithai antrefft. Haltet an, wenn Henry auch darum bittet und geht durch die schmale Gasse auf der rechten Seite hinter das Haus zum Hintereingang. Nach einem kurzen Gespräch bekommt das Geld mit einer kleinen Drohung, falls ihr es nicht rechtzeitig zurück zahlt.

Nun geht es weiter mit dem Plan. Ihr müsst hinüber zu den Chinesen fahren, die euch das Kokain verkaufen wollen. Folgt dazu Henrys Anweisungen und parkt im Innenhof. Das Spiel übernimmt in diesem Moment kurz die Kontrolle über euer Fahrzeug, also keine Panik, wenn ihr im Hof nicht selber lenken könnt. Steigt aus und folgt dem Handlanger zum Büro, wo ihr endlich die Drogen kaufen könnt. Draußen kehrt ihr zum Wagen zurück und freut euch bei der Rückfahrt schon über den baldigen Gewinn.

Leider wird euer Weg von falschen Polizisten durchkreuzt, die ihr nun besiegen müsst. Rennt dazu links sofort die Treppe hoch, da rechts gleich ein Auto gesprengt wird und die Explosion euch umhaut. Oben wartet ihr kurz einen Moment und sprintet dann zur anderen Seite. Hier hockt ihr euch links an die Wand und kriecht langsam unter den Fenstern hinüber zur anderen Seite und brecht dort die Tür auf.

2. Eine miese Falle

Hechtet augenblicklich vor euch hinter die Kisten, da nun der eigentliche Kampf beginnt und ihr eure Bleispritze rausholen dürft. Schießt zunächst das Holzgeländer vor euch kaputt, damit ihr überhaupt was sehen könnt und kümmert euch um die ersten Feinde, die sich links und rechts bei den Kisten verstecken.

Ist die Luft ein wenig rein, spurtet ihr nach rechts und hockt euch dort an das Geländer. Wartet nicht sehr lange und eilt zur anderen Seite des Raumes, wo ihr die Treppe nach unten nehmt und euch dort weiter bekriegt. Hier ist eure Ausgangslage wesentlich besser, da ihr leichter die Feinde aufs Korn nehmen könnt. Bleibt ständig in Deckung und springt immer ein Stück weiter, sobald ihr keinen Feind mehr sehen könnt. Bleibt stets auf der linken Seite. Rechts befindet sich nämlich das Tor, durch das weitere Gegnermassen hineinströmen.

Sollte dies nicht mehr der Fall sein, stürmen Henry und Joe nach Draußen und ihr geht neben ihnen in Deckung. Zwei Wagen mit den letzten Feinden fahren zu euch in den Hof. Seht zu, dass ihr möglichst viele davon bereits beim Aussteigen in die ewigen Jagdgründe schickt. Dadurch wird der restliche Schusswechsel erleichtert. Eigentlich könnt ihr links bei den Kisten, zu denen sich auf Joe gesellt, die gesamte Zeit stehen bleiben und einen Mistkerl nach dem anderen ausschalten.

Habt ihr endlich die gesamte Bande besiegt, schnappt ihr euch eines der beiden Autos und flieht. Doch bei der Flucht folgen euch weitere Wagen. Die ersten zwei Kurven sind hierbei entscheidend. Denn sobald ihr zweimal links abgebogen seid, ohne das euch einer der Wagen rammt, ist der Rest kein Problem mehr. Also nehmt diese beiden Kurven so schnell und vor allem eng wie möglich. Auf die Polizei braucht ihr in diesem Fall gar nicht achten und fahrt einfach an ihnen vorbei.

Sobald ihr die lahmen Säcke abgehängt habt, fahrt ihr zum ersten Verkaufspunkt und trefft dort auf einen der Kunden, der euch ein wenig von euren Drogen abkauft. Nun schaltet das Spiel in eine kurze Montage, in der gezeigt wird, wie ihr das restliche Zeug vertickt. Damit wäre diese Mission automatisch beendet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Mafia II.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading