Cryptic mit "vielen anderen Projekten"

Neverwinter nicht das einzige Projekt

Als hätte Cryptic mit Star Trek Online, Champions Online und dem Koop-RPG Neverwinter nicht schon genug zu tun, hat Studio-Chef Jack Emmert unseren englischen Kollegen jüngst bestätigt, dass der Entwickler noch „viele andere Projekte" in der Mache hat.

„Wir haben viele Spiele noch unter Verschluss", so Emmert. „Ich habe diverse andere Projekte hier bei Cryptic", fügt er klärend hinzu. Diese Spiele seien bereits seit „einiger Zeit" im Gange.

Bleibt zu hoffen, dass der Entwickler seine zweifellos potenten Ressourcen nicht zu dünn verteilt. Die letzten Veröffentlichungen, Star Trek Online und Champions Online waren schon nicht über jeglichen Zweifel erhaben.

Neverwinter hingegen wurde erst Ende August angekündigt und soll Ende 2011 erscheinen. Anstatt es, wie für Cryptic üblich, als klassisches MMO zu entwickeln, wird es ich um eine kooperative Online-Angelegenheit für fünf Spieler (die alternativ auch von der KI beigesteuert werden können), mit einem – wie auch immer gearteten – Bezahlsystem.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading