Lebenszeichen von Aliens: Colonial Marines auf der PAX 10 gesichtet

Titel weiterhin in Arbeit

Gearbox mag zwar derzeit hauptsächlich wegen der lebensrettenden Maßnahmen für Herrn Nukem in aller Munde sein, am Rande der Penny Arcade Expo 2010 zeigte der Entwickler aber auch Bilder eines anderen totgeglaubten Titels: Aliens: Colonial Marines.

Kotaku hat rechtzeitig auf den Auslöser gedrückt, um einige der stimmungsvollen, aber wenig aussagekräftigen Screenshots festzuhalten.

Sieht aus, als hätten Randy Pitchfords Beteuerungen vom letzten Frühjahr, der Titel sei wegen Borderlands nur hintenan-, nicht aber eingestellt worden, der Wahrheit entsprochen.

Auch wenn nichts weiter Verwertbares zum Titel gesagt worden ist: Die Aussicht, in einer Art Schocker-Variante von Left 4 Dead zu viert durch dunkle, alienverseuchte Korridore zu jagen, klingt in meinen Ohren nach einer Menge Spaß.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading