9. Sektor 1 – Aufzug

Da vor euch das Tor verschlossen ist, zerstört ihr in der Ego-Ansicht mit einer Rakete die Öffnung an der linken Tür, die schon ein wenig mitgenommen aussieht. Durch das Loch könnt ihr als Morphball springen. Stellt euch wieder auf und folgt dem Gang nach unten. Durch das Glas an der Seite könnt ihr ein riesiges Baummonster erkennen, über das ihr euch jetzt noch keinerlei Gedanken machen braucht.

Biegt hinter der Tür links in die Toiletten ab. Bei den Damen untersucht ihr die Tür links außen, indem ihr euch der roten Holzplatte nähert. Samus öffnet sie daraufhin und ihr nehmt dankbar den Schnelllader entgegen, der eure Schussgeschwindigkeit erhöht. Kehrt in den letzten Raum zurück und kämpft euch weiter durch die kleinen Gegnermassen zu einem zerstörten Aufzugschacht.

An den beiden Seiten erkennt ihr links und rechts markierte Kanten, an denen ihr euch festhalten könnt. Klettert so durch Sprünge zwischen den Seiten nach oben und passt dabei auf die Feinde auf, die an der Wand krabbeln. Oben angelangt, hängt ihr euch an die linke Seite. In der Ego-Ansicht visiert ihr dann oben rechts den Kabelsalat an und feuert eine Rakete ab.

Jetzt muss es ein wenig schneller gehen, da unter euch ein Chamäleon auftaucht. Springt sofort nach rechts und lasst euch nach unten in die Nische fallen. Wechselt schleunigst in die Ego-Perspektive und seht nach oben zu dem neuen Kabelsalat an der linken Seite. Mit einer Rakete sprengt ihr den Haufen, so dass der Lift nach unten durchrast und das Chamäleon dabei unter sich begräbt. Seid ihr zu langsam, schnappt euch das Biest und ihr werdet zusammen unter dem Stahlklotz zerquetscht.

Klettert nach oben zurück und links ist nun der Weg frei. Zuerst hechtet ihr noch zur rechten Seite, wo ihr euch oben in kleinen Schacht ziehen könnt. Rollt zur rechten Seite und hebt den Missile-Container auf. Kehrt anschließend nach links zurück und steigt dort in den Gang, der euch zu einer Kontrollbrücke führt. Dies scheint zunächst eine Sackgasse zu sein, doch ihr könnt vorne rechts die gelbe Metallplatte per Rakete vernichten.

Lasst euch als Morphball in Schacht fallen und rollt einfach stur nach rechts. Dabei stoßt ihr auf zwei Eisblocken, die immer wieder nachrücken, sobald ihr einen der Klötze sprengt. Also haltet ihr stur das Steuerkreuz nach rechts gedrückt und setzt mehrere Bomben auf einmal ab. So sprengt ihr den Klotz und die nächste Explosion wuchtet eure Kugel durch die Lücke, bevor sie wieder blockiert ist. Am Ende wartet ein Loch im Boden auf euch, über das ihr springen solltet, da ihr dahinter einen Missile-Container einsacken könnt. Solltet ihr dennoch ins Loch fallen, könnt ihr mit Hilfe eines Bombensprungs wieder nach oben gelangen. Das erfordert jedoch genaues Timing.

Folgt dem Schacht dann bis ans Ende und ihr gelangt in einen kleinen Raum gefüllt mit Monstern. Bleibt am Eingang stehen und feuert ohne Pause normale Schüsse auf die Biester. Wechselt anschließend in die Ego-Ansicht und feuert Raketen auf die Müllhaufen oder was immer auch auf dem Boden liegt. In der vorderen linken Ecke verbirgt ein solcher Haufen einen kleinen Schacht, an dessen Ende sich ein Missle-Container befindet. Kehrt zurück und ihr müsst gegen die Feinde erneut antreten.

Hinter der Tür am oberen Ende der Treppe wartet eine Art Höhle auf euch. Achtet auf die Löcher an der Seite, da hier fleischfressende Pflanzen aus dem Boden sprießen. Tötet sie mit einer Rakete oder einer Morphball-Bombe. Weiter vorne attackiert euch ein Wurm, den ihr zum Glück nicht bekämpfen müsst. Drückt einfach in eine beliebige Richtung auf dem Steuerkreuz und ihr weicht dem Biest gekonnt aus.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Metroid: Other M.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (9)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Metroid: Other M

Seltsam, faszinierend und richtig gut

Eurogamer.de Frühstart - 1.6.2012

Großer Patch für Battlefield 3, Deutschland wird Europameister und kein weiterer DLC für Gears of War 3.