3. Boss: Lila Käfer-Monster

Der erste Boss im Spiel ist recht simpel. Weicht zunächst einfach seinen Attacken aus, indem ihr im Kreis um ihn herum lauft. Im Moment könnt ihr leider noch nichts machen. Nach ein paar feindlichen Angriffen, startet eine Zwischensequenz, nach der euch endlich erlaubt wird, eure Rakten frei einzusetzen. Jetzt kann der Kampf endlich beginnen.

Lauft um das Monster, um so weiterhin seinen Attacken zu entgehen und wechselt in die Ego-Ansicht, sobald ihr frontal vor ihm steht. Richtet euer Visier auf sein großes Auge und feuert eine Rakete ab. Dadurch können die Soldaten ihre Gefrierkanonen einsetzen, um einen Teil des Monsters erstarren zu lassen. Visiert diesen Punkt schnell an und feuert eine Rakete ab, um den Teil des Biestes für immer zu zerstören.

Wiederholt dies ein zweiten Mal und das Biest hat keine Arme mehr, springt dafür aber, um euch mit einer Art Stampfattacke zu treffen. Doch auch hier hilft simples Herumlaufen im Kreis. Feuert abermals eine Rakete auf das Auge und wartet auf das Eis eurer Kollegen. Schießt den Brocken dann kaputt und bleibt weiterhin in der Ego-Ansicht. Das Auge fliegt am Rand zu Boden und wartet auf eine letzte Rakete von euch, die den Bosskampf beendet. Anschließend schaut ihr euch eine wirklich lange Sequenz an und kehrt zum Speicherraum zurück.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Metroid: Other M.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (9)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Metroid: Other M

Seltsam, faszinierend und richtig gut

Eurogamer.de Frühstart - 1.6.2012

Großer Patch für Battlefield 3, Deutschland wird Europameister und kein weiterer DLC für Gears of War 3.