id Software: RAGE-Mehrspieler-Modus ist "anders als die Leute erwarten"

Bietet das "RAGE-Feeling"

Laut id Softwares Tim Willits ist RAGE zwar "hauptsächlich" ein Einzelspieler-Erlebnis. Doch auch in Sachen Mehrspieler will der Hersteller mit etwas Andersartigem überraschen.

"RAGE ist hauptsächlich ein Einzelspieler-Erlebnis, aber wir haben natürlich auch Mehrspieler-Aspekte. Aber wir sprechen jetzt noch nicht darüber, erst nächstes Jahr", so der Creative Director des Studios im Interview mit vg247.

Dann lässt er sich aber doch zu einer Aussage hinreißen:

"Der Mehrspieler-Modus wird anders sein, als ihn Leute von id Software erwarten. Er wird sich von Spielen wie DOOM und dergleichen unterscheiden. Er wird nicht so groß wie das Einzelspieler-Game, aber er bietet definitiv das RAGE-Feeling."

Zum "RAGE-Feeling" dürfte unter anderem gehören, dass man dank der fehlenden Schnellreise-Funktion in der großen, offenen Welt doch sehr auf die Fahrzeuge angewiesen ist. Klingt, als würden die Autos auf der Mehrspieler-Seite mehr im Mittelpunkt stehen als ein schnelles Fragfest.

Auch zum Thema Koop schwieg Willits sich noch aus und verwies auf "nächstes Jahr".

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading