Saints Row 3 bleibt over the top

Behält den Spaß, verbessert die Technik

Wenn THQ eines nicht ändern möchte, dann ist es wohl der übertriebene Ansatz von Saints Row.

Auch Saints Row 3, das sich derzeit in der Entwicklung befindet, soll diesem Grundsatz folgen.

"Wir erwarten, dass der nächste Teil von Saints Row ein wichtiger Wachstumsmotor im Geschäftsjahr 2012 wird. Wir haben die Technik sowie das Look and Feel dieses Multi-Millionen-Franchise komplett verbessert, behalten diesen ungeheuerlichen und übertriebenen Spaß aber bei", verspricht THQs CEO Brian Farrell.

"Wir entwickeln eine innovative Marketingkampagne inklusive einer umfangreichen Transmedia-Strategie für diesen Titel", erklärt er. "Wir planen auch, die Marke auf Facebook, Xbox Live Arcade und das PSN zu erweitern und zusätzlichen Premium-Online-Content anzubieten."

Erscheinen soll Saints Row 3 im nächsten Herbst.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading