Crytek: PC ist eine Generation voraus

Einschränkungen auf Konsolen

Cryteks CEO Cevat Yerli glaubt, dass der PC gegenüber PS3 und Xbox 360 "eine Generation voraus" ist.

Der Fokus der Entwickler auf Konsolen würde den PC allerdings zurückhalten.

"Solange die aktuelle Konsolengeneration existiert und solange wir den PC pushen, desto schwieriger wird es, die Vorteile von beiden zu nutzen", erklärt er.

"Der PC ist derzeit gut eine Generation voraus. Wir glauben, dass die Qualität jenseits von Spielen wie Crysis 2 und anderen CryEngine-Titeln mit 360 und PS3 im Hinblick auf ihre Kreativität und ihre Inhalte eingeschränkt wird. Man kann einfach nicht noch mehr hinausquetschen."

"Ich denke, mann kann im Allgemeinen die Denkweise der Entwickler dafür verantwortlich machen", fügt er hinzu. "Viele betrachten den PC heutzutage nicht mehr als großes Thema, ihre [Verkaufs]Erwartungen liegen nicht mal annähernd in der Nähe der Konsolen-Versionen. Sofern der PC-Markt nicht vergleichbare Umsätze generiert, werden die Unternehmen nicht viel in die PC-Version eines Spiels investieren."

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (22)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (22)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading