EAs Eric Brown: BioWares Star Wars – TOR ist eine "10-Jahres-Chance"

"Wir brauchen keine 7-stelligen Abo-Zahlen"

Für Eric Brown, Chief Financial Officer bei Electronic Arts, ist Star Wars: The Old Republic auf eine Lebensdauer von zehn Jahren ausgelegt.

Dies erzählte er Anwesenden im Rahmen eines Vortrags auf der UBS Annual Media and Communications Conference in New York (danke, vg247).

"Unsere Schätzungen für die Gewinnschwelle und Profitabilität liegen nicht bei siebenstelligen Abonnenten-Zahlen. Wir sind davon überzeugt, ein sehr erfolgreiches und profitables MMO mit ganz anderen Zahlen betreiben zu können", so Brown.

"Der Schlüssel hierzu liegt darin, das Produkt wirklich zu perfektionieren. Wir zielen auf eine wirklich hochqualitative Spielerfahrung ab. Wir sehen es als Zehn-Jahres-Chance."

Damit widerspricht Brown dem Chef des Free-to-play-Riesen Bigpoint, Heiko Hubertz, der in dem Abo-Modell den Grund dafür sieht, dass der Titel "niemals rentabel" sein werde.

Star Wars: The Old Republic entsteht derzeit bei BioWare und soll im nächsten Jahr erscheinen.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading