Capcom denkt über Plattform-Wechsel für die Monster-Hunter-Reihe nach

Und verweist auf den 3DS

Monster Hunter kommt in Japan einer Lizenz zum Gelddrucken gleich: Es ist mehr oder weniger der wichtigste System-Seller auf der PSP. Der jüngste Titel der Reihe - Monster Hunter 3rd - hat sich bereits mehr als dreineinhalb Millionen mal verkauft. Serienproduzent Ryozo Tsujimoto hat nun aber öffentlich über einen Plattformwechsel nachgedacht und dabei auf den kommenden 3DS verwiesen.

Tsujimotos Aussagen, entdeckt von Siliconera, sind im japanischen Magazin Gemaga nachzulesen:

"Der 3DS kommt auch heraus, ich glaube also, dass auch die richtige Zeit kommt, auf eine neue Plattform zu wechseln." Er fügt hinzu, 2011 werde wegen neuer Hardware allgemein ein aufregendes Jahr sein.

Ob ein 3DS-Monster-Hunter den Westen mehr interessieren würde als die bisher erschienenen PSP- und Wii-Versionen, ist natürlich fraglich. Die Qualität gibt dem Titel jedenfalls alles Recht, sein Glück ein weiteres Mal auch hierzulande zu versuchen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading