Ubisoft lockert seinen DRM-Schutz bei Assassin's Creed 2 und Splinter Cell

Keine dauerhafte Verbindung notwendig

Ubisoft hat laut Informationen aus dem Forum von reddit seinen DRM-Schutz für die PC-Versionen von Assassin's Creed 2 und Splinter Cell: Conviction gelockert.

Demnach muss man bei beiden Titeln nicht mehr dauerhaft online sein, um sie spielen zu können. Stattdessen ist nur noch eine einmalige Online-Authentifizierung beim Start nötig. Zudem schalten die Titel nicht mehr in einen Pause-Modus, wenn die Verbindung getrennt wird.

Ob es sich dabei lediglich um eine Lockerung für ältere Titel handelt oder ob künftig alle PC-Spiele des Publishers keine ständige Internetverbindung mehr benötigen, konnte Ubisoft heute Morgen auf Nachfrage von Eurogamer.de nicht bestätigen.

Zuletzt hatte das Unternehmen schon bei der PC-Version von R.U.S.E. auf sein hauseigenes DRM verzichtet und stattdessen Steamworks verwendet.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading