Gerücht: Halo-Remake noch dieses Jahr

Passend zum Weihnachtsgeschäft

Wie Joystiq unter Berufung auf verschiedene Quellen berichtet, soll ein Remake von Halo: Combat Evolved noch in diesem Jahr erscheinen.

Dabei handelt es sich angeblich nicht nur um eine höher aufgelöste Variante des ursprünglichen Bungie-Titels, stattdessen kämen völlig neue Assets zum Einsatz.

Verantwortlich für die Entwicklung soll Saber Interactive sein, die zuletzt TimeShift entwickelt haben und für Namco Bandai derzeit an Inversion arbeiten. Wie Joystiq weiterhin angibt, basiert das Ganze wohl nicht auf der Engine von Halo: Reach.

Das Remake soll demnach Auflösungen bis zu 1080p und 3D unterstützen. Details zum Multiplayer liegen noch nicht vor, Online-Koop sei aber durchaus möglich.

Angeblich werde das Remake am 15. November und damit genau zehn Jahre nach Veröffentlichung des Originals erscheinen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading