Yerli: PC-Gaming nach wie vor wichtig

Trotz des Crysis-2-Leaks

Entwickler Crytek versichert in einem weiteren Statement nach dem Leak einer unfertigen Version von Crysis 2, dass man den PC als Plattform keineswegs aufgeben möchte.

"Wir ihr alle bereits mitbekommen habt, wurde eine frühe, unfertige Version von Crysis 2 online geleakt. Obwohl wir davon zutiefst enttäuscht sind, ist die Unterstützung, die wir von euch, unserer Community, erhalten haben, doch absolut überwältigend", schreibt Crytek-Chef Cevat Yerli.

"Trotz dieses unglücklichen Zwischenfalls können wir euch versichern, dass der PC für uns weiterhin sehr wichtig ist und das auch in Zukunft immer bleiben wird."

"Wir konzentrieren uns nach wie vor darauf, unseren ehrlichen und echten Fans ein großartiges Spielerlebnis zu bieten. Ich hoffe, ihr werdet Crysis 2 auf dem PC genießen, da wir glauben, dass es unser bislang bestes PC-Spiel ist!"

"Wir schätzen eure ungebrochene Unterstützung und freuen uns darauf, schon bald mit euch online spielen zu können!", so Yerli zum Abschluss."

Auf den Markt kommt Crysis 2 am 24. März für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading