Rare: Microsoft bestätigt Entlassungen

'Kleine Zahl an Mitarbeitern'

Im Zuge einiger "organisatorischer Veränderungen" kommt es bei Entwickler zu einigen Entlassungen.

Nach Angaben von Microsoft wurde "eine kleine Zahl an Mitarbeitern" darüber informiert, dass ihre Jobs in Gefahr seien.

"Obwohl Entlassungen niemals einfach sind, stellen diese organisatorischen Veränderungen einen Teil von Rares fortlaufender Strategie und operativer Planung dar, die üblicherweise mit der Veröffentlichung eines Titels zusammenfällt", so der Konzernriese gegenüber Edge.

"Wir arbeiten eng mit den betroffenen Mitarbeitern zusammen, um sie bei diesem Übergang zu unterstützen, und helfen ihnen dabei, sich für andere Jobs bei Microsoft zu bewerben."

Quellen zufolge hat man der gesamten, 42 Personen umfassenden Art-Abteilung bei Rare mitgeteilt, dass ihre Jobs in Gefahr seien. Alle Betroffenen mussten sich demnach für 23 Jobs in Rares neuen Birmingham-Büros bewerben. Sofern das der Wahrheit entspricht, stünden also 19 Mitarbeiter vor ihrer Entlassung.

Microsoft selbst wollte das hingegen nicht bestätigen: "Obwohl wir keine exakten Zahlen nennen, kann ich euch versichern, dass weit weniger Mitarbeiter betroffen sind als beschrieben. Es entspricht lediglich einer kleinen Prozentzahl des gesamten Rare-Teams."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading