Rockstars Grand Theft Auto 4 ist mittlerweile der am zweithäufigsten verkaufte Titel von Publisher Take-Two.

Nach Angaben des Unternehmens wurden seit dem Release 20 Millionen Exemplare abgesetzt. An erster Stelle steht mit 21,5 Millionen Examplaren (nach Stand vom April 2008) ebenfalls ein GTA, nämlich GTA: San Andreas.

Das gesamte Franchise kommt (ebenfalls nach Stand vom April 2008) auf 70 Millionen verkaufte Einheiten. Da GTA 4 hier jedoch noch fehlt, düfte man nun bei über 90 Millionen liegen.

Die Zahlen stammen aus einer Präsentation von der Wedbush-Morgan-Konferenz, die online veröffentlicht wurde.

Darin finden sich jedoch keine genaueren Angaben zu weiteren Einzeltiteln, lediglich die Franchises hebt man hervor.

Midnight Club kommt demnach auf 18 Millionen, Civilization auf zehn Millionen, BioShock auf acht Millionen, Max Payne auf sieben Millionen und Mafia auf fünf Millionen verkaufte Exemplare. Ebenfalls gut dabei ist Take-Twos Carnival-Reihe mit vier Millionen.

Was das künftige Line-Up betrifft, hat man selbst ohne ein angekündigtes GTA mit L.A. Noire, Duke Nukem Forever, The Darkness 2, BioShock Infinite, XCOM, Spec Ops: The Line und Top Spin 4 noch einige heiße Eisen im Feuer.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte