Blizzards Pearce: EA könnte mit Star Wars – TOR den Markt vergrößern

Aber nur, wenn sie es "richtig" machen

Nach Slightly Mads Lobeshymnen auf Bizarre Creations hat nun auch Blizzards Chefetage warme Worte für die Konkurrenz. Niemand geringeres als Blizzards Co-Gründer Frank Pearce und Mike Morhaime bezeichneten jetzt EAs Star-Wars-MMO 'The Old Republic' als "wichtig für die Industrie".

"Das ist ein Spiel, dass die Chance hat, den Markt zu vergrößern, wenn sie es richtig machen. Daher ist es ein sehr wichtiges Spiel für die Industrie als Ganzes, nicht nur für EA", so Pearce im Gespräch mit MCV.

"Das ist sicher ein starkes Franchise und BioWare ist ein großartiger Entwickler", fügt Mit-Chef Mike Morhaime hinzu. "Wir haben intern darüber gesprochen und hoffen, dass sie ein unterhaltsames daraus machen, weil sie viele neue Spieler dem MMO-Genre näher bringen werden."

"Und dieses Erlebnis wird die Meinung dieser Spieler über diese Sorte Spiel stark prägen."

Bisher haben konnten sich 1,5 Millionen Beta-Tester von TOR eine Meinung über "diese Sorte Spiel" bilden.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading