RAGE ohne klassisches Deathmatch

Mit zwei speziellen Modi

Hinweis: Braucht ihr Hilfen und Tipps beim Ausflug ins Ödland? Schaut in unsere Komplettlösung zu RAGE inklusive der Bosskämpfe oder stöbert die versteckten Räume, Easter Eggs, Sammelkarten, Rezepte, Fahrzeugsprünge und Schlösser in RAGE auf.

Mit klassischen Multiplayer-Modi wie Deathmatch, Team Deathmatch oder Capture the Flag solltet ihr in id Softwares RAGE nicht rechnen. Stattdessen hat man zwei spezielle Varianten im Gepäck.

Eine davon trägt den namen Combat Rally, wie id Softwares Creative Director letzte Woche bei einer Vorführung des Spiels in Salt Lake City erklärte.

In Combat Rally treten sechs Spieler in Fahrzeugen gegeneinander an und müssen sich nicht nur gegenseitig beschießen, sondern auch Checkpoints erreichen, um Multiplikatoren zu erhalten. Das läuft jedoch nicht in einer festen Reihenfolge ab, sondern verteilt sich immer wieder über die gesamte Karte.

Spielmodus Nummer 2 heißt Legends of the Wasteland. Dabei handelt es sich im Grunde um Koop-Missionen für zwei Spieler, die auf Geschichten basieren, von denen ihr in der Singleplayer-Kampagne am Rande hört.

Ein Charakter erzählt euch etwa von Banditen, die in Wellspring einfallen und Bomben an der Wasserversorgung platzieren. Dann seien jedoch zwei Typen vorbeikommen und hätten die Lage wieder unter Kontrolle gebracht. Und genau diese zwei Typen werdet ihr dann spielen.

Insgesamt plant man derzeit acht Episoden von Legends of the Wasteland, zusätzliche Episoden - möglicherweise auch als DLC - sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Die Singleplayer-Kampagne soll unterdessen zwischen 15 und 20 Stunden in Anspruch nehmen.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading